FilmstreifenFilm - InfoFilmstreifen

Winter

WINTER'S BONE

("Winter's Bone")
(USA, 2010)

Regie: Debra Granik
Film-Länge: 100 Min.
 
"Winter
DVD:  8.99 EUR
"Winter
Blu-ray:  9.89 EUR
 


 Kino-Start:
 31.03.2011

 DVD/Blu-ray-Start:
 18.10.2011

 Free-TV-Start:
 04.01.2015

"Winter's Bone" - Handlung und Infos zum Film:


Ozark Mountains, südliches Missouri – eine düstere Einöde, in der sich das amerikanische Prekariat mit Crystal Meth und Country-Musik durch einen trostlosen Alltag kämpft.

In dieser Welt zieht die 17-jährige Ree (Jennifer Lawrence) ihren Bruder Sonny (Isaiah Stone), 12, und ihre Schwester Ashlee (Ashlee Thompson), 6, groß, und kümmert sich gleichzeitig um ihre psychisch kranke Mutter. Dieses ohnehin fragile Leben droht vollends auseinanderzubrechen, als ihr eines Tages Sheriff Baskin (Garret Dillahunt) eine bestürzende Nachricht überbringt: Ihr auf Kaution freigelassener Vater Jessup, ein Drogenkrimineller, erschien nicht zum angesetzten Gerichtstermin. Als Sicherheit für die Kaution hatte er das Haus der Familie samt Grundstück verpfändet. Wenn er innerhalb von sieben Tagen nicht auftaucht, dann verlieren Ree und ihre Schützlinge ihre letzte Lebensbasis. Für das Mädchen gibt es nur eine Konsequenz: "Ich werde ihn finden."

Als Erstes sucht sie Jessups Bruder Teardrop (John Hawkes) auf, selbst süchtig, der ihr jede Hilfe verweigert und sie sogar physisch bedroht. Auch der Dealer Little Arthur (Kevin Breznahan) hat ihr außer Drogen nichts zu bieten. Wer mehr wissen sollte, ist der mysteriöse Thump Milton, ein Drahtzieher der lokalen Geschäfte, legal und illegal, und ein entfernter Verwandter. "Er ist mein Opa, und sogar ich hab’ vor ihm Angst", meint ihre Cousine Megan (Casey MacLaren), die sie zwischenzeitlich auf ihrer Suche begleitet. Ree begibt sich zu seinem Haus auf dem Hügel, aus dem sich der Alte kaum hervorwagt. Dort wird sie misstrauisch empfangen von Merab (Dale Dickey), seiner Haushälterin und rechten Hand, die ihr eine Audienz verschaffen will, nachdem sie ihr Anliegen gehört hat. Doch Thump weigert sich, das Mädchen zu sehen.

Mit ihren Nachforschungen sorgt Ree bereits jetzt für Unruhe. Ein Nachbar bringt sie zu den Überresten eines Drogenlabors, das angeblich vor wenigen Wochen in die Luft flog – mitsamt ihrem Vater. Doch Ree erkennt schnell, dass der Unfall gut ein Jahr zurückliegen muss. Noch ist sie bereit zu kämpfen. Lieber bringt sie ihren Geschwistern bei, wie sie sich selbst mit der Eichhörnchenjagd ernähren können. "Es gibt eine Menge Dinge, vor denen du keine Angst haben darfst," erklärt sie ihrem Bruder.

Bei der Suche nach dem Vater fördert sie beunruhigende Erkenntnisse zutage: Seine Ex-Freundin April (Sheryl Lee) hatte ihn vor wenigen Wochen in Begleitung einiger Männer getroffen. Doch er schaute durch sie hindurch, als würde er sie nicht kennen. Onkel Teardrop kommt vorbei und erklärt, Jessups Auto sei gefunden worden – ausgebrannt, ohne eine Spur ihres Vaters. Er bietet ihr Crystal Meth an – sie lehnt strikt ab.

Vorübergehend scheint ihr Widerstandsgeist zu schwinden. Auf einem Spaziergang fleht sie ihre Mutter an, ihr zu helfen – ohne durch ihren Trancezustand durchzudringen. Ihr bleibt niemand als sie selbst. Als ihr der Kautionsagent Mike Satterfield (Tate Taylor) die Pfändung des Hauses ankündigt, erkärt sie kurzerhand, dass ihr Vater tot sei. Eine Woche bleibt ihr noch, um das zu beweisen.

So entschließt sie sich zu einem verzweifelten Manöver: Bei einer Viehauktion macht sie Thump ausfindig. Als es ihr nicht gelingt, mit ihm Kontakt aufzunehmen, folgt sie ihm nach Hause – und wird sofort von Merab und ihren Schwestern in Gewahrsam genommen. Die Frauen richten sie übel zu, entschließen sich aber, ihr Leben zu schonen. Noch einmal erklärt sie ihnen die Härte ihrer Situation: Wenn ihr Vater getötet wurde, spielt das keine Rolle, sie braucht nur das Haus zum Überleben. Doch die entscheidenden Informationen erhält sie trotzdem nicht.

Da kommt Teardrop, um sie aus der Situation herauszuholen. Er erklärt Thump, dass er die Verantwortung übernehmen würde, sollte sie etwas gegenüber der Polizei verraten. Auf der Rückfahrt macht er eine entscheidende Enthüllung: Ihr Vater hatte bei der Polizei ausgesagt. Die Frage ist längst nicht mehr, ob er getötet wurde, sondern wer ihn getötet hat.

Notdürftig versorgt von ihrer Freundin Gail (Lauren Sweetser) und Nachbarin Sonya (Shelley Waggener), übersteht Ree die Nacht nur mit der Hilfe von Schmerzmitteln. Am nächsten Tag sucht sie einen neuen Ausweg: Sie will einen lange gehegten Plan umsetzen und zur Armee gehen. Nicht zuletzt weil neue Rekruten eine Prämie von $ 40.000 erhalten. Doch der Offizier überzeugt sie mit plausiblen menschlichen Argumenten eines Besseren. Abgesehen davon bräuchte sie als 17jährige die Zustimmung ihrer Eltern. Es bleibt ihr nichts anderes übrig, als die Situation durchzustehen.

Am Abend holt Teardrop sie ab, doch auch diese Suchfahrt endet im Nichts. Auf dem Rückweg werden sie vom Sheriff angehalten, der den Bruder sprechen möchte. Teardrop macht ihm subtil, aber unmissverständlich klar, dass er dafür nicht zur Verfügung steht – eine falsche Bewegung, und diese Begegnung würde in einem Blutbad enden.

Die Räumung des Häuses lässt sich offensichtlich nicht mehr abwenden. Ree und ihre Geschwister verbrennen alte Habseligkeiten und stoßen dabei auf Erinnerungsstücke eine unschuldigen Vergangenheit – Liebesbriefe an ihre Mutter, Kinderfotos von Jessup und Teardrop.

Dann erhält sie unerwarteten Besuch: Merab und ihre Schwestern bieten an, ihr "Problem zu lösen". Doch dafür muss Ree eine Prüfung überstehen, die alles Bisherige übertrifft...

Autor/Bearbeitung: Frank Ehrlacher

Update: 10.02.2011

Kommentare zum Film:



Alle Preisangaben ohne Gewähr, Stand: n.n.

 
© 1996 - 2017 moviemaster.de

Technische Realisation: "PHP Movie Script" 9.20; © 2002 - 2017 by Frank Ehrlacher

   powered by
   Moviemaster Logo

Anzeige


Filmtitel suchen
(8.340 Filme/DVDs)   

Person suchen
Neu im Kino
Neu auf DVD / Blu-ray
Neu im Pay-TV
Neu im TV
Film-Lexikon
Alle OSCAR®-Gewinner
Film-Specials
Film-Suchmaschine
Film-Charts
Impressum