FilmstreifenFilm - InfoFilmstreifen

Den Sternen so nah - Plakat zum Film

DEN STERNEN SO NAH

("The Space Between Us")
(USA, 2016)

Regie: Peter Chelsom
Film-Länge: 121 Min.
 
"Den Sternen so nah" auf DVD bestellen
DVD:  13.99 EUR
"Den Sternen so nah" auf Blu Ray bestellen
Blu-ray:  18.99 EUR
 


 Kino-Start:
 09.02.2017

 DVD/Blu-ray-Start:
 30.06.2017

"Den Sternen so nah" - Handlung und Infos zum Film:


Gardner (Asa Butterfield) und Tulsa (Britt Robertson) haben eine Menge gemeinsam. Beide sind Teenager, die ohne ihre leiblichen Eltern aufwachsen mussten. Beide sind Außenseiter, die sich oft allein fühlen. Und beide chatten gern im Internet und teilen so miteinander ihre Wünsche und Sorgen. Sie hätten nichts dagegen, sich endlich auch mal in natura zu begegnen.

Aber trotz aller Gemeinsamkeiten gibt es doch einen gewaltigen Unterschied: Tulsa lebt bei ihrem versoffenen Pflegevater in Colorado, Gardner in einer Forschungsstation auf dem Mars! Seine Mutter Sarah (Janet Montgomery) leitete vor 16 Jahren den ersten bemannten Flug zum roten Planeten, stellte unterwegs fest, dass sie schwanger war und starb kurz nach der Entbindung. So verbringt der aufgeweckte Junge seine komplette Kindheit in einer Hi-Tech-Welt, umgeben von Wissenschaftlern wie seiner Ersatzmutter Kendra (Carla Gugino) und dem Roboter Centaur, der ihm Lehrer, Spielkamerad und Aufpasser in einem ist.

Gardner träumt davon, zur Erde zu fliegen, seinen Vater zu treffen und natürlich Tulsa kennenzulernen. Die wiederum ahnt von all dem nichts: Niemand auf der Erde weiß von Gardners Existenz, und er selbst lässt Tulsa im Glauben, er lebe in einem Penthouse in New Yorker und leide unter Glasknochen. Das ist sogar nur zum Teil gelogen: Als waschechter Marsianer ist er nicht für die Erdschwerkraft geschaffen. Die Ärzte befürchten, dass sein Herz zu schwach und seine Knochen zu brüchig für das Leben auf dem blauen Planeten sein könnten.

Das ist auch der Grund, warum Gardner all die Jahre auf dem Mars bleiben musste. Doch dann kann Kendra das Führungsteam von Genesis Space Technologies rund um Raumfahrt-Mastermind Nathaniel Shepherd (Gary Oldman) endlich dazu bewegen, Gardner zurückzuholen. Zusammen mit Kendra fliegt er zur Erde – die er sich jedoch etwas anders vorgestellt hat als ein Quarantäne-Labor der NASA, in dem endlose Untersuchungen an ihm vorgenommen werden. Allmählich reift der Verdacht in Gardner, dass er aufgrund von Gesundheitsrisiken schon bald auf den Mars zurückgeschickt werden könnte. "Anderer Planet, gleiche Käseglocke", stellt er enttäuscht fest.

Aber Gardners Neugier und Freiheitsdrang sind nicht zu bändigen. Als sich ihm die Gelegenheit bietet, macht er sich aus dem Staub, genießt den ersten Regenschauer seines Lebens und sitzt schon bald im Bus nach Colorado. In einer Highschool kommt es zum langersehnten Treffen mit Tulsa. Anstelle der erhofften Umarmung setzt es allerdings eine Ohrfeige: Tulsa hat seit sieben Monaten nichts von Gardner gehört und ist nicht sonderlich gut auf ihn zu sprechen. Eine Schulstunde später nimmt sie ihn aber doch auf ihrem Motorrad mit nach Hause, nicht ahnend, dass Shepherd und Kendra bereits per Hubschrauber die Suche nach ihrem Zögling begonnen haben und dort auf die beiden warten. Tulsa und Gardner gelingt eine spektakuläre Flucht – mit dem klapprigen Doppeldecker von Tulsas Pflegevater, einem Schädlingsbekämpfungsflugzeug.

Und so beginnt ein atemberaubendes Verfolgungsrennen quer durch den amerikanischen Westen. Während die zwei Wissenschaftler den Teenagern nachjagen und sich große Sorgen um den Gesundheitszustand des Jungen machen, genießt Gardner den Trip seines Lebens. Die Welt ist voller grandioser neuer Sensationen für ihn – und den größten Eindruck macht die attraktive, aber kratzbürstige Tulsa. Es dauert eine Weile, bis das Mädchen Gardner seine Geschichte abkauft. Und allmählich beginnt eine zarte Romanze zwischen den beiden. Gardner ist glücklich – oder besser: "euphorisch", wie er es nennt. Nun muss er noch seinen Vater finden, den er in Kalifornien wähnt. Es wird ein Rennen gegen die Zeit...

Autor/Bearbeitung: Frank Ehrlacher

Update: 07.02.2017

Kommentare zum Film:



Alle Preisangaben ohne Gewähr, Stand: n.n.

 
© 1996 - 2017 moviemaster.de

Technische Realisation: "PHP Movie Script" 9.20; © 2002 - 2017 by Frank Ehrlacher

   powered by
   Moviemaster Logo

Anzeige


Filmtitel suchen
(8.215 Filme/DVDs)   

Person suchen
Neu im Kino
Neu auf DVD / Blu-ray
Neu im Pay-TV
Neu im TV
Film-Lexikon
Alle OSCAR®-Gewinner
Film-Specials
Film-Suchmaschine
Film-Charts
Impressum