FilmstreifenFilm - InfoFilmstreifen

The Kid - Image ist alles - Plakat zum Film

THE KID - IMAGE IST ALLES

("The Kid")
(USA, 2000)

Regie: Jon Turteltaub
Film-Länge: 104 Min.
 
"The Kid - Image ist alles" auf DVD bestellen
DVD:  7.49 EUR
  


 Kino-Start:
 05.10.2000

 DVD/Blu-ray-Start:
 15.11.2001

 Pay-TV-Start:
 01.05.2002

 Free-TV-Start:
 21.12.2003

"The Kid - Image ist alles" - Handlung und Infos zum Film:


Russ Duritz (Bruce Willis) ist vom Erfolg verwöhnt. Er sorgt dafür, dass andere gut aussehen - als Imageberater. Wenn es die Situation erfordert, sagt er sogar einmal einer Gouverneurin ins Gesicht, sie solle endlich anfangen, ihre Probleme in den zu Griff bekommen. Russ weiß, wovon er spricht: Seine Selbsthilfetipps hat er vor langer, langer Zeit an sich selbst ausprobiert. Aber daran will sich der 39-jährige nicht mehr erinnern: Wer und was er einmal war, hat er längst verdrängt und hinter eine coolen Fassade versteckt.

Dass er alle Launen an seiner treu ergebenen Assistentin und guten Seele Janet (Lily Tomlin) auslässt, ist ihm ebenso egal wie die Verwunderung seiner hübschen Kollegin Amy (Emily Mortimer) über seine kühle und bisweilen skrupellose Art. Dabei hegt Amy längst mehr als nur professionelles Interesse an Russ, da der in manchen seltenen Momenten auch einfühlsam und witzig sein kann. Er selbst hat ihre Gefühle noch nicht erwidert, wahrscheinlich nicht einmal registriert. Denn Gefühle kann sich Russ in diesem Geschäft, in diesem Leben nicht leisten.

Aber die fein geordnete Welt des Russ Duritz steht kurz davor, aus den Fugen zu geraten. Zunächst ist es nur ein knallrotes Sportflugzeug, das haarscharf über seinen Kopf hinwegfegt und ihn kurz die Orientierung verlieren lässt. Fortan geschehen merkwürdige Dinge: Abends, in seinem elegant aber kalt eingerichteten Designer-Anwesen glaubt Russ, einen kleinen Jungen vorbeihuschen zu sehen - offensichtlich eine Halluzination aufgrund seines Stresses. Russ schenkt dem Vorfall kaum Beachtung. Doch als er am nächsten Abend ein knallrotes Spielzeugflugzeug vor seiner Haustür findet, fällt ihm der Junge wieder ein. Genau so ein Flugzeug hatte Russ auch einmal besessen, als er ein achtjähriger Junge war und davon träumte, selbst einmal Pilot zu werden. Für Russ ist es die lästige Erinnerung an ein vergangenes Leben, das er lange abgeschüttelt hat. Da taucht der Junge wieder auf, diesmal nicht zu übersehen sehen. Eine wilde Verfolgungsjagd beginnt, zunächst durch Russ' Haus, dann über die nächtlichen Straßen von Los Angeles, bis zu einem kleinen Flugplatz mit Diner. Dort verliert Russ die Spur des mysteriösen Jungen.

Ein Besuch bei seiner Psychiaterin Dr. Alexander (Dana Ivey) bringt wenig Klarheit: Sie hält den Jungen für eine Einbildung, die Russ auf etwas in seinem Inneren aufmerksam machen will. Aber Russ winkt ab und lässt sich starke Tabletten verschreiben. Doch egal, wie viele er davon einnimmt: Am Abend sitzt der Junge wieder ganz still und friedlich in seinem Wohnzimmer vor dem Fernseher. Diesmal läuft er auch nicht weg. Argwöhnisch mustern sich die beiden, der durchtrainierte, aber in diesem Moment ratlose Imageberater und der etwas pummelige, verwirrte Junge. Plötzlich erkennen beide das Unglaubliche: "Das bin ja ich" - der 39-jährige Russ steht dem achtjährigen Rusty (Spencer Breslin) gegenüber...

Eine nette Idee, die Regisseur Jon Turteltaub zwar ausreizt (und dem Zuschauer jede Menge Chancen gibt, die einzelnen Szenen auszudeuten oder ggf. weiterzudenken), aber zu keinem Zeitpunkt überdreht. Willis wirkt dabei am Anfang wie der "Unsympath" in Person, entwickelt aber im Laufe des Films deutlich "menschliche" Züge. Sehr positiv fallen dabei die vielen unverbrauchten Gesichter auf, die (scheinbar) natürlich vor der Kamera agieren - allen voran Spencer Breslin als achtjährige Ausgabe des Hauptdarstellers.


Die Redaktions-Wertung:70 %

Autor/Bearbeitung: Frank Ehrlacher

Update: 19.05.2002

Kommentare zum Film:



Alle Preisangaben ohne Gewähr, Stand: n.n.

 
© 1996 - 2017 moviemaster.de

Technische Realisation: "PHP Movie Script" 9.20; © 2002 - 2017 by Frank Ehrlacher

   powered by
   Moviemaster Logo

Anzeige


Filmtitel suchen
(8.339 Filme/DVDs)   

Person suchen
Neu im Kino
Neu auf DVD / Blu-ray
Neu im Pay-TV
Neu im TV
Film-Lexikon
Alle OSCAR®-Gewinner
Film-Specials
Film-Suchmaschine
Film-Charts
Impressum