FilmstreifenFilm - InfoFilmstreifen

The Founder - Plakat zum Film

THE FOUNDER

("The Founder")
(USA, 2016)

Regie: John Lee Hancock
Film-Länge: 115 Min.
 
"The Founder" auf DVD bestellen
DVD:  15.49 EUR
"The Founder" auf Blu Ray bestellen
Blu-ray:  17.99 EUR
 


 Kino-Start:
 20.04.2017

 DVD/Blu-ray-Start:
 25.08.2017

"The Founder" - Handlung und Infos zum Film:


Sein Leben lang hat Ray Kroc (Michael Keaton) vom großen Durchbruch geträumt. Doch auch mit Anfang 50 ist er immer noch ein kleiner Vertreter, der eher schlecht als recht über die Runden kommt. Es sind die frühen 1950er Jahre im Mittleren Westen. Ray versucht, Multimixer aus dem Hause Prince Castle an den Mann zu bringen. Er verbringt seine Tage zwischen staubigen Highways, schäbigen Motels und Restaurants, deren Besitzer nur wenig Interesse für seine Milchshake-Maschinen aufbringen. Umso hellhöriger wird Ray, als er eines Tages eine Order über gleich sechs Multimixer aus ein und demselben Schnellimbiss erhält. Zunächst glaubt er an einen Übertragungsfehler, doch als der Kunde am Telefon die Bestellung auf acht Stück erhöht, folgt Ray einer Eingebung und macht sich spontan auf den weiten Weg nach San Bernardino, Kalifornien.

Der Kunde, das sind die McDonald-Brüder Mac (John Carroll Lynch) und Dick (Nick Offerman). In der Kleinstadt unweit von Los Angeles betreiben sie ein Burger-Restaurant, dessen außergewöhnlicher Erfolg auf einer neuartigen, quasi-industriellen Fertigungsmethode beruht. Ihr Credo lautet: hohe Qualität, guter Service und, vor allem, temporeiche Produktion ohne Wartezeit – Fast Food vom Feinsten sozusagen. Bereitwillig schildern Mac und Dick dem staunenden Vertreter ihre Story. Und Ray ist begeistert. Gleich am nächsten Tag schlägt er den beiden ein Franchise-Modell vor. Doch die Brüder winken ab: Das haben sie bereits versucht und dabei festgestellt, dass ihre hohen Standards sich in der Ferne nicht aufrechterhalten lassen. Ihnen ist es lieber, ein einzelnes Top-Restaurant zu betreiben als eine Kette mit 50 mittelmäßigen Läden.

Trotz dieser Abfuhr macht Ray auf der Heimreise einen Abstecher nach Phoenix, Arizona. Dort steht das einzige nach Dicks Vorstellungen gebaute McDonald’s-Restaurant mit den "Golden Arches", jenen imposanten Bögen, aus denen später das McDonald’s-Logo werden wird. Für Ray wirkt das Gebäude wie eine Kathedrale. Aber ihm bleibt nichts anderes übrig, als nach Hause zu fahren: zu seiner ewig nörgelnden Frau Ethel (Laura Dern), die nichts hören will von weiteren revolutionären Geschäftsideen, und zu seinen Kunden, die ihn auch weiterhin meist abblitzen lassen. Den Gedanken an die findigen Burger-Brater-Brüder in Kalifornien aber wird Ray nicht los. Und schließlich hat er auch die zündende Idee, wie er die McDonalds von seinem Plan überzeugen kann.

Ein weiteres Mal tritt Ray die Reise nach San Bernardino an, und dieses Mal packt er Mac und Dick bei ihrem Patriotismus. Er präsentiert ihnen die Vision einer gut funktionierenden Fast-Food-Kette, die von der Ost- bis zur Westküste zu einem ähnlich festen Bestandteil des amerikanischen Alltags wird wie Kirchen und Rathäuser. Die Brüder sind beeindruckt. Für Dick wäre die Expansion die Erfüllung eines Traums, auf den er bislang nur verzichtet hat, um den kränklichen Mac nicht zu überfordern. Und in Ray mit seiner Beharrlichkeit und seinem Feuereifer sehen sie nun einen Partner, mit dem sich das Unternehmen tatsächlich realisieren ließe. Also lassen die beiden einen Vertrag aufsetzen, der Ray gestattet, ihr Geschäftsmodell in die Welt zu tragen, dabei den Brüdern aber die komplette Kontrolle garantiert.

Ray scheint am Ziel. Doch die Finanzierung des Unternehmens erweist sich als schwierig. In den Banken trifft er nur auf Sachbearbeiter, die ihn bereits von früheren, wenig erfolgreichen Geschäftsgründungen kennen und nichts auf seine Versprechungen geben. So bleibt ihm nur eine Möglichkeit: Er muss eine Hypothek auf sein Haus aufnehmen. Ethel verrät er davon lieber nichts. Beim Bau des ersten Restaurants in Des Plaines, Illinois, kommt es zu einigen Verzögerungen – auch weil Ray von Anfang an versucht, Veränderungen am Konzept der McDonald-Brüder vorzunehmen und diese sich als zähe Verhandlungspartner erweisen. Aber dann läuft der Laden. Und Ray verliert keine Zeit: Unermüdlich gewinnt er mit seiner Überzeugungskraft neue Geldgeber und Franchise-Nehmer hinzu. McDonald’s nimmt Gestalt an. Und Ray entwickelt sich zum erfolgreichen Businessman. Selbst 7 Spitzengastronomen wie Rollie Smith (Patrick Wilson) und seine Frau Joan (Linda Cardellini) lassen es sich nicht nehmen, ins Fast-Food-Geschäft einzusteigen.

Allerdings: Trotz harter Arbeit und gut laufender Franchise-Filialen stellt Ray plötzlich fest, dass er in finanziellen Schwierigkeiten steckt. Die Gewinnbeteiligung, die ihm der Vertrag mit den McDonald-Brüdern einbringt, reicht nicht aus, um die Kosten zu decken. Zu allem Überfluss erfährt Ethel, dass Ray das Haus der Bank überschrieben hat und es nun womöglich verlieren könnte. Ray steht das Wasser bis zum Hals. Doch Hilfe naht in Form eines jungen Finanzgenies, das ganz unerwartet seine Unterstützung anbietet...

Autor/Bearbeitung: Frank Ehrlacher

Update: 15.04.2017

Kommentare zum Film:



Alle Preisangaben ohne Gewähr, Stand: n.n.

 
© 1996 - 2017 moviemaster.de

Technische Realisation: "PHP Movie Script" 9.20; © 2002 - 2017 by Frank Ehrlacher

   powered by
   Moviemaster Logo

Anzeige


Filmtitel suchen
(8.266 Filme/DVDs)   

Person suchen
Neu im Kino
Neu auf DVD / Blu-ray
Neu im Pay-TV
Neu im TV
Film-Lexikon
Alle OSCAR®-Gewinner
Film-Specials
Film-Suchmaschine
Film-Charts
Impressum