FilmstreifenFilm - InfoFilmstreifen

The Amazing Spider-Man 2: Rise Of Electro - Plakat zum Film

THE AMAZING SPIDER-MAN 2: RISE OF ELECTRO

("The Amazing Spider-Man 2: Rise Of Electro")
(USA, 2014)

Regie: Marc Webb
Film-Länge: 142 Min.
 
"The Amazing Spider-Man 2: Rise Of Electro" auf DVD bestellen
DVD:  5.00 EUR
"The Amazing Spider-Man 2: Rise Of Electro" auf Blu Ray bestellen
Blu-ray:  8.50 EUR
 


 Kino-Start:
 17.04.2014

 DVD/Blu-ray-Start:
 04.09.2014

 Pay-TV-Start:
 25.01.2015

 Free-TV-Start:
 16.10.2016

"The Amazing Spider-Man 2: Rise Of Electro" - Handlung und Infos zum Film:


Beziehungskrise bei Spider-Man Peter Parker (Andrew Garfield) und Polizisten Tochter Gwen Stacy (Emma Stone): Ihrem sterbenden Vater hat er versprochen, sie aus der Jagd auf New Yorks Schurken herauszuhalten. Doch das ist schwer, denn Schurken gibt’s reichlich. Erst versucht ein glatzköpfiger Russe (Paul Giamatti) radioaktives Bastelmaterial zu klauen. Dann fällt ein komplexbehafteter Elektriker (Jamie Foxx) in einen Bottich Zitteraale und wird zur lebenden Neonlampe. Und schließlich hat es auch noch ein alter Freund (Dane DeHaan) auf Spider-Mans Blut abgesehen…

Viel zu tun für den jugendlichen Superhelden - zu viel. "The Amazing Spider-Man 2" begeht einen klassischen Sequel-Fehler und packt seine Story so voll, dass für die einzelnen Figuren kaum Platz ist. Regisseur Webber und seine Drehbuchautoren Kurtzman, Orci und Pinkner ("Fringe") versuchen dieses Problem zu lösen, indem sie ein paar lange, ermüdende Dialogszenen einbauen. Das nimmt dem Film das Tempo und lässt gleichzeitig zu wenig Zeit für die schicken 3D-Action-Szenen - was sich andererseits gut trifft, denn trotz Wow-Optik fehlt es den hektischen Set Pieces diesmal ohnehin an originellen Ideen.

Dass "The Amazing Spider-Man 2" kein Komplettausfall ist, ist einmal mehr den netten Hauptdarstellen zu verdanken. Garfield und Stone schaut man irgendwie gerne zu – auch wenn das Beziehungsdrama erst in der letzten Viertelstunde so richtig zu packen vermag.

Fazit: Spider-Man mit leichten Rhythmus-Problemen. Ein solider Frühjahrs-Blockbuster, der aber nicht wirklich mitreißt.


Die Redaktions-Wertung:60 %

Autor/Bearbeitung: Martin Günther

Update: 22.06.2014

Kommentare zum Film:



Alle Preisangaben ohne Gewähr, Stand: n.n.

 
© 1996 - 2017 moviemaster.de

Technische Realisation: "PHP Movie Script" 9.20; © 2002 - 2017 by Frank Ehrlacher

   powered by
   Moviemaster Logo

Anzeige


Filmtitel suchen
(8.154 Filme/DVDs)   

Person suchen
Neu im Kino
Neu auf DVD / Blu-ray
Neu im Pay-TV
Neu im TV
Film-Lexikon
Alle OSCAR®-Gewinner
Film-Specials
Film-Suchmaschine
Film-Charts
Impressum