FilmstreifenFilm - InfoFilmstreifen

Syriana - Plakat zum Film

SYRIANA

("Syriana")
(USA, 2005)

Regie: Steve Gaghan
Film-Länge: 126 Min.
 
"Syriana" auf DVD bestellen
DVD:  9.02 EUR
"Syriana" auf Blu Ray bestellen
Blu-ray:  8.90 EUR
 


 Kino-Start:
 23.02.2006

 DVD/Blu-ray-Start:
 23.03.2006

 Pay-TV-Start:
 30.06.2007

 Free-TV-Start:
 03.11.2008

"Syriana" - Handlung und Infos zum Film:


Die Geschichte entwickelt sich vor dem Hintergrund eines der Ölförderländer, in dem der junge, charismatische und reformwillige Prinz Nasir (Alexander Siddig) die seit langem bestehende Verstrickung mit den amerikanischen Geschäftsinteressen auflösen möchte. Gerade hat Thronfolger Nasir die Erdgas-Bohrrechte – die bisher der texanische Energie-Gigant "Connex" innehatte – aufgrund eines höheren Angebots den Chinesen zugesprochen: ein schwerer Schlag für "Connex" und die US-Geschäftsinteressen in der Region.

Jimmy Pope (Chris Cooper) hat soeben mit seiner kleineren texanischen Ölfirma Killen die hart umkämpften Bohrrechte für die begehrten Ölfelder in Kasachstan ergattert. Dadurch wird Killen für "Connex" äußerst interessant, denn die große Firma braucht jetzt ein neues Betätigungsfeld, um die Produktionskapazität auszulasten. Vor dem Zusammenschluss der beiden Firmen kontrolliert das Justizministerium den zu genehmigenden Vertrag, und nun soll die Washingtoner Anwaltskanzlei Sloan Whiting das Verfahren mit gebührender Sorgfalt prüfen – die Kanzlei ist für ihre rigorose Ablehnung feindlicher Übernahmen bekannt.

Der altgediente CIA-Agent Bob Barnes (George Clooney) sieht nach einer langen und ehrenvollen Karriere seinem baldigen Ruhestand entgegen. Sein Sohn (Max Minghella) geht demnächst aufs College, und Bob hofft, den Rest seines Arbeitslebens gemütlich hinter einem Schreibtisch zu verbringen. Als engagiertes Mitglied seines Teams glaubt Bob nach wie vor fest daran, dass er mit seiner Tätigkeit dem Staat dient und somit die Sicherheit seiner Heimat gewährleistet.

Bei Bobs letztem Auftrag, der Ermordung zweier Waffenhändler in Teheran, gerät eine Stinger-Rakete in die Hände eines geheimnisvollen blauäugigen Ägypters. Bei Bobs Rückkehr nach Washington verspricht man ihm eine Beförderung, wenn er einen letzten Undercover-Auftrag ausführt: Er soll Prinz Nasir ermorden. Doch dann lässt ihn einer seiner Gewährsleute vor Ort im Stich, und das Attentat erweist sich als schrecklicher Fehlschlag – Bob steht als Sündenbock am Pranger der CIA: Er wird von jener Organisation verraten, der er sein Leben gewidmet hat. Er versucht zu begreifen, was passiert ist. Und er merkt, dass man ihn belogen und als Schachfigur hin- und her geschoben hat: Seit Jahren hat er blindlings Aufträge ausgeführt, ohne die wahren Motive zu kennen.

Bennett Holiday (Jeffrey Wright) arbeitet als ehrgeiziger Anwalt in der Kanzlei Sloan Whiting – ihm fällt die heikle Aufgabe zu, das "Connex"-Killen-Übernahmeverfahren durch die Untiefen von Washington zu lotsen. Er muss dem Justizministerium genug Material zuschanzen, damit es in Bezug auf die undurchsichtigen Killen-Manöver in Kasachstan etwas in der Hand hat. Aber andererseits darf der gesamte Deal dadurch nicht gefährdet werden. Denn im Interesse der Firma und des Landes muss die Übernahme genehmigt werden. Und Bennetts eigene Ambitionen spielen ebenfalls eine Rolle – Pläne, die sein Vater (William C. Mitchell) unterstützt, obwohl sich die beiden ständig in den Haaren liegen.

Der Energie-Analyst Bryan Woodman (Matt Damon) ist der aufstrebende Star der "Energy Trading Company" – mit seiner Frau Julie (Amanda Peet) und zwei kleinen Söhnen lebt er in Genf. Auf einem von Prinz Nasirs Familie ausgerichteten Fest kommt es zu einem tragischen Unfall, bei dem Bryans kleiner Sohn umkommt. Nasir möchte das Unglück irgendwie wieder gutmachen und unterbreitet Bryan ein Geschäftsangebot, mit dem der junge Führer seine Reformideen umsetzen möchte. Bryan erklärt sich trotz der Einwände seiner zu Tode betrübten Frau damit einverstanden.

Dean Whiting (Christopher Plummer) ist Bennetts Chef und Kopf der Firma Sloan Whiting – einer der mächtigsten Männer in Washington. Sein Ziel: Nasirs Abkommen mit den Chinesen zu torpedieren. Er weiß, dass man Nasirs jüngeren, unerfahrenen Bruder Prinz Meshal (Akbar Kurtha) leichter auf die amerikanischen Geschäftsinteressen einnorden kann. Deswegen setzt Whiting den alten Emir unter Druck, damit er seinen jüngeren Sohn als Thronfolger einsetzt – was für Nasir das politische Aus bedeuten würde. Am anderen Ende des Spektrums befinden sich die Gastarbeiter, die auf Nasirs Ölfeldern schuften – sie sind von der Politik der königlichen Familie und den Schachzügen der Konzerne drastisch und unmittelbar betroffen.

Als "Connex"-Arbeiter haben Saleem Ahmed Kahn (Shahid Ahmed) und sein Sohn Wasim (Mazhar Munir) ihre Jobs auf den Ölfeldern verloren, als die Chinesen sie übernahmen, und sie sehen einer völlig ungewissen Zukunft entgegen, wenn sie nicht vor Ablauf ihrer Visa eine neue Arbeit finden. Saleem träumt davon, eines Tages wieder nach Pakistan zurückzukehren. Sein Sohn wünscht sich schon jetzt ein besseres Leben, verliert aber schnell alle Illusionen – denn die Art, wie Migranten am Golf behandelt werden, macht ihn nur wütend. Wasim und sein Freund Farooq (Sonnell Dadral) finden Zuflucht in der örtlichen Madrassa, wo man sie in dieser trübseligen und fremdartigen Umgebung erstmals anständig behandelt. In der Madrassa nimmt ein charismatischer und gefährlicher Vermittler Wasim und Farooq unter seine Fittiche – es ist jener blauäugige Ägypter, der die verschwundene Stinger-Rakete besitzt…

Scheichs und Ölarbeiter, Regierungsinspektoren und internationale Spione, Reiche und Arme, Berühmte und Unbekannte – sie alle spielen ihre kleine Rolle in dem unüberschaubar komplexen System, das die Zahnräder der Industrie in Bewegung hält. Keiner von ihnen ahnt, in welch explosivem Ausmaß ihr Leben die Welt verändern wird.

     1 Oscar® 2006:

  • Nebendarsteller: George Clooney

Autor/Bearbeitung: Frank Ehrlacher

Update: 26.12.2005

Kommentare zum Film:



Alle Preisangaben ohne Gewähr, Stand: 20.05.2016

 
© 1996 - 2016 moviemaster.de

Technische Realisation: "PHP Movie Script" 9.19.7.1; © 2002 - 2016 by Frank Ehrlacher

   powered by
   Moviemaster Logo

Anzeige


Filmtitel suchen
(7.897 Filme/DVDs)   

Person suchen
Neu im Kino27.05.
Neu auf DVD / Blu-ray27.05.
Neu im Pay-TV27.05.
Neu im TV27.05.
Film-Lexikon27.05.
Alle OSCAR®-Gewinner27.05.
Film-Specials
Film-Suchmaschine
Film-Charts24.12.
Impressum