FilmstreifenFilm - InfoFilmstreifen

Snitch - Ein riskanter Deal - Plakat zum Film

SNITCH - EIN RISKANTER DEAL

("Snitch")
(USA, 2013)

Regie: Ric Roman Waugh
Film-Länge: 112 Min.
 
"Snitch - Ein riskanter Deal" auf DVD bestellen
DVD:  5.99 EUR
"Snitch - Ein riskanter Deal" auf Blu Ray bestellen
Blu-ray:  9.01 EUR
 


 Kino-Start:
 06.06.2013

 DVD/Blu-ray-Start:
 10.10.2013

 Pay-TV-Start:
 01.12.2014

 Free-TV-Start:
 06.12.2015

"Snitch - Ein riskanter Deal" - Handlung und Infos zum Film:


Es beginnt mit einer Dummheit. Jason Collins (Rafi Gavron), 18 Jahre alt und ziemlich naiv, lässt sich von einem Freund ein Drogenpaket zuschicken. Per Post. Leider enthält es nicht nur einen Haufen Ecstasy-Pillen, sondern auch einen Peilsender der Ermittlungsbehörde. Kaum hat der Junge den Empfang der heißen Ware quittiert, da wird er auch schon in Handschellen abgeführt.

Jasons Vater John Matthews (Dwayne Johnson) ist erfolgreicher Bauunternehmer mit zahlreichen Angestellten und eigenem Fuhrpark. Seit der Trennung von Jasons Mutter Sylvie (Melina Kanakaredes), lebt er mit seiner zweiten Frau Analisa (Nadine Velazquez) und ihrer gemeinsamen Tochter zusammen. Das Vater-Sohn-Verhältnis ist eher gespannt. Als John im Polizeirevier ankommt, glaubt er noch, seinem Sohn drohe allenfalls ein Denkzettel. Sein Anwalt jedoch klärt ihn und seine Ex-Frau darüber auf, dass Jason aufgrund der Menge, die bei ihm gefunden wurde, als Dealer eingestuft wird. Gesetzliche Mindeststrafe: zehn Jahre Haft! Jasons einzige Chance die Strafe zu reduzieren besteht darin, der Staatsanwaltschaft einen Tipp zu geben, der zur Überführung eines anderen Kriminellen beiträgt – so hat es der Absender des Pakets mit ihm gemacht. Aber egal, wie sehr seine Eltern auf ihn einreden: Jason will niemanden denunzieren.

Damit will John sich nicht abfinden. Er lässt seine Beziehungen spielen, um einen Termin bei Staatsanwältin Joanne Keeghan (Susan Sarandon) zu bekommen und schlägt ihr vor, anstelle seines Sohnes selbst einen Straftäter ans Messer zu liefern. Keeghan aber, eine kühle Karrieristin mit politischen Ambitionen, lehnt ab. Wenn Jason nicht kooperieren will, müsse er die zehn Jahre eben absitzen.

Aber so schnell gibt John nicht auf. Er recherchiert auf eigene Faust, zuerst im Internet, dann im Drogenmilieu. Doch allein kommt er nicht weiter, im Gegenteil: Er wird ausgeraubt und kann von Glück sagen, dass er unverletzt davon kommt. Wieder sucht er Keeghan auf und beeindruckt sie mit seiner Beharrlichkeit. Jetzt lässt sich die Staatsanwältin auf einen Handel ein: Wenn John ihr einen Dealer liefert, wird sie sich für Jason einsetzen.

John nimmt Kontakt mit einem seiner Mitarbeiter auf. Daniel James (Jon Bernthal) hat bereits zweimal gesessen; von ihm verspricht sich John Kontakte in die Unterwelt. Er bietet ihm erst 10.000, dann 20.000 Dollar, aber Daniel zögert: Wird er nochmal erwischt, geht er für 25 Jahre in den Knast. Er hat selbst einen kleinen Sohn und seiner Frau Vanessa (Lela Loren) versprochen, keine krummen Dinger mehr zu drehen. Aber er wittert auch die Chance, mit Johns Geld noch einmal von vorn beginnen zu können. Also verschafft er John schließlich ein Treffen mit Malik (Michael K. Williams), einem finsteren Dealer, der fürs mexikanische Drogenkartell arbeitet. John behauptet, seine Geschäfte liefen schlecht, deshalb wolle er seine Trucks für Drogentransporte zur Verfügung stellen. Malik lässt sich auf das Geschäft ein – unter der Bedingung, dass John bei der ersten Probefahrt selbst am Steuer sitzt.

Nun hat John etwas in der Hand, um der Ermittlungsbehörde einen Deal anzubieten. Keeghan ist beeindruckt und holt ihren Undercover-Agenten Billy Cooper (Barry Pepper) ins Boot. Er soll John bei seinen Aktivitäten im Auge behalten.

Zusammen mit Daniel tritt John die 1000 Meilen lange Reise zur mexikanischen Grenze an. Alles scheint glatt zu laufen, als sie auf einem Schrottplatz die Drogenpakete verladen. Plötzlich aber geraten sie in einen Hinterhalt, werden von einer anderen Gang beschossen. John meistert die Lage souverän: Er fährt den Truck sicher durch den Kugelhagel und bringt die heiße Ware ans Ziel. Das beeindruckt Juan Carlos "El Topo" Pintera (Benjamin Bratt), einen mächtigen und skrupellosen Boss des Kartells. Er instruiert Malik, John zu ihm zu bringen. John solle ab sofort direkt für ihn arbeiten, erklärt Pintera. Mit einem einzigen Transport nach Mexiko könne er eine Viertelmillion Dollar verdienen.

Als Keeghan davon erfährt, ändert sie sofort ihren Plan. Ein hohes Tier wie Pintera festzunehmen, würde ihrer Reputation sehr viel mehr nützen als ein kleiner Fisch wie Malik. Undercover-Agent Cooper ist alles andere als begeistert. Er glaubt, John sei mit dieser Aufgabe überfordert. Schließlich soll er diesmal nicht bloß ein paar Drogenpakete transportieren, sondern eine Containerladung mit den Bareinnahmen des Kartells. Cooper warnt John vor der Mission: Für gewöhnlich kehren Kuriere von solchen Transporten nicht mehr zurück.

Aber John nimmt den Auftrag trotzdem an. Gelingt es ihm, Pintera zu überführen, würde die Staatsanwältin Jason sofort freilassen. Also lässt sich John gemeinsam mit Daniel auf das riskante Abenteuer ein. Inzwischen aber hat er seine Lektion über die Regeln des Drogenkriegs gelernt. Bevor er den Truck mit 83 Millionen Dollar Richtung Süden steuert, trifft er einige Vorkehrungen, die ihm und seiner Familie beim letzten dramatischen Gefecht das Leben retten könnten...

Autor/Bearbeitung: Frank Ehrlacher

Update: 06.05.2013

Kommentare zum Film:



Alle Preisangaben ohne Gewähr, Stand: n.n.

 
© 1996 - 2017 moviemaster.de

Technische Realisation: "PHP Movie Script" 9.20; © 2002 - 2017 by Frank Ehrlacher

   powered by
   Moviemaster Logo

Anzeige


Filmtitel suchen
(8.338 Filme/DVDs)   

Person suchen
Neu im Kino
Neu auf DVD / Blu-ray
Neu im Pay-TV
Neu im TV
Film-Lexikon
Alle OSCAR®-Gewinner
Film-Specials
Film-Suchmaschine
Film-Charts
Impressum