FilmstreifenFilm - InfoFilmstreifen

Oldboy - Plakat zum Film

OLDBOY

("Oldeuboi")
(ROK, 2003)

Regie: Park Chan-Wook
Film-Länge: 118 Min.
 
"Oldboy" auf DVD bestellen
DVD:  42.95 EUR
"Oldboy" auf Blu Ray bestellen
Blu-ray:  29.99 EUR
 


 Kino-Start:
 02.09.2004

 DVD/Blu-ray-Start:
 03.03.2005

 Free-TV-Start:
 15.06.2006

"Oldboy" - Handlung und Infos zum Film:


Es ist ein ganz normaler Tag im Jahr 1988. Dae-su OH (Min-Sik Choi), ein ganz normaler Mann, der mit seiner Frau und seiner hinreißenden kleinen Tochter lebt, wird vor seiner Haustür von Unbekannten überwältigt, narkotisiert und entführt. Als er erwacht, befindet er sich in einem schmucklosen, möblierten Ein-Zimmer-Appartement ohne Fenster. Ein Fernseher ist der einzige Luxus, den der Raum bietet. Es ist Dae-sus Gefängnis. Nach knapp zwei Monaten ist der Mann dem Wahnsinn nahe. Er weiß nicht, wer ihn entführt hat, wer ihn gefangen hält, warum er gefangen gehalten wird, wo er gefangen gehalten wird und wie lange seine Tortur anhalten soll.

Aus den Fernsehnachrichten erfährt er, dass seine Frau ermordet wurde. Wegen der am Tatort gefundenen Blutspuren wird er, der spurlos Verschwundene, von der Polizei des Verbrechens verdächtigt. Dae-su OH steht unter Schock. An seinem Arm entdeckt er Nadelspuren: Man hat ihm tatsächlich Blut abgenommen. Sein verzweifelter Selbstmordversuch scheitert. Die Zeit vergeht. Dae-su beginnt Tagebuch zu führen. Es wird ein großes Geständnis. Schonungslos schreibt der Gefangene alles nieder, was er getan, welchen Schaden, welche Schmerzen er anderen zugefügt haben könnte. "Ich habe zu vielen Menschen ein Unrecht angetan ...", beginnt er vor sich hinzustammeln. "Und ich bin sicher, dass der Mann, der mich eingesperrt und meine Frau umgebracht hat, einer von denen sein muss ..."

Von nun an beginnt Dae-su OH mit einem rigiden Training, um seinen Körper und Geist zu stählen. In ihm wächst das Bedürfnis, Rache an dem Mann zu üben, der sein Leben zerstört und seinen Seelenfrieden geraubt hat. Mit voller Wucht und geballten Fäusten schlägt er gegen die Wände seiner Zelle, um sich abzuhärten. Mit Tätowierungen an seinem Körper hält er fest, wie lange er sich bereits in Gefangenschaft befindet. Längst hat er begonnen, einen Tunnel nach draußen zu graben – wo immer dieses Draußen sein mag. Im 15. Jahr wird – wieder einmal – ein Nervengas in die Zelle gesprüht. Dae-su OH wird ohnmächtig...

... als er wieder erwacht, findet er sich auf dem Dach eines Hochhauses wieder - in Freiheit! Er ist mit einem schwarzen Anzug ausgestattet worden. Kurz darauf drückt ihm ein Obdachloser (Dae-Yun Lee) im Auftrag eines Unbekannten eine Brieftasche voller Geld und ein Handy in die Hand. Wie ferngesteuert betritt Dae-su OH ein japanisches Restaurant. Während er dort isst, wird er von einem Fremden auf dem Handy angerufen, der ihn dazu auffordert herauszufinden, warum er eingesperrt wurde. Kurz nachdem der Fremde aufhängt, wird Dae-su OH ohnmächtig.

In einer fremden Wohnung kommt er zu sich. Sie gehört einer jungen Frau namens Mido (HYe-Yung Gang), die in dem japanischen Restaurant als Köchin arbeitet. Er berichtet ihr von seiner 15-jäh rigen Gefangenschaft. Mido ist bewegt von seiner Geschichte und schwört, ihn bei seinen Racheplänen zu unterstützen. Mit ihrer Hilfe sucht Dae-su Menschen auf, die ihm möglicherweise Böses wollen könnten. Aber alle Spuren verlaufen ins Leere.

Eines Tages nimmt ein Mann mit dem Webname "Evergreen" im Internet Kontakt zu Mido auf und bittet sie, Dae-su OH Grüße auszurichten. Dae-su findet das private Gefängnis, in dem er eingesperrt war, und dort eine Kassette, auf der es nur eine simple Anweisung zu hören gibt: "Sperrt Dae-su OH 15 Jahre lang ein. Er redet zu viel ..." Weil es keine anderen Spuren gibt, die er verfolgen könnte, macht sich Dae-su auf die Suche nach dem Mann, der sich hinter dem Namen "Evergreen" verbergen könnte. Das Glück ist auf seiner Seite: Tatsächlich steht er schon kurz darauf dem Mann gegenüber, der ihn entführen und einsperren ließ. Seine Rachegefühle überwältigen ihn. Doch der Mann gebietet ihm Einhalt. Dae-su OH werde niemals herausfinden, warum er eingesperrt wurde, wenn er seinen Peiniger jetzt töten würde. Stattdessen schlägt der Entführer ein Spiel vor: Wenn es Dae-su innerhalb der nächsten fünf Tage gelingt, den wahren Grund für die Tortur zu erfahren, wird sich der Verbrecher das Leben nehmen. Wenn es ihm nicht gelingt, wird er alle Frauen töten, die Dae-su jemals geliebt hat, Mido eingeschlossen.

Um sich vor Verfolgern oder Lauschangriffen zu schützen, suchen Dae-su und Mido Zuflucht in einem billigen Motel. Sie verbringen eine leidenschaftliche Nacht miteinander. Am nächsten Tag besucht Dae-su seine alte Schule. Er vermutet, dass der Schlüssel zum Geheimnis hier zu finden ist. Zumindest legt der Webname seiner Entführer nahe, dass es eine Verbindung zur Evergreen High School geben könnte. ...

Autor/Bearbeitung: Frank Ehrlacher

Update: 16.08.2004

Kommentare zum Film:



Alle Preisangaben ohne Gewähr, Stand: n.n.

 
© 1996 - 2017 moviemaster.de

Technische Realisation: "PHP Movie Script" 9.20; © 2002 - 2017 by Frank Ehrlacher

   powered by
   Moviemaster Logo

Anzeige


Filmtitel suchen
(8.339 Filme/DVDs)   

Person suchen
Neu im Kino
Neu auf DVD / Blu-ray
Neu im Pay-TV
Neu im TV
Film-Lexikon
Alle OSCAR®-Gewinner
Film-Specials
Film-Suchmaschine
Film-Charts
Impressum