FilmstreifenFilm - InfoFilmstreifen

Meine Zeit mit Cezanne - Plakat zum Film

MEINE ZEIT MIT CEZANNE

("Cezanne et moi")
(F, 2016)

Regie: Daniele Thompson
Film-Länge: 117 Min.
 
"Meine Zeit mit Cezanne" auf DVD bestellen
DVD:  14.99 EUR
"Meine Zeit mit Cezanne" auf Blu Ray bestellen
Blu-ray:  17.99 EUR
 


 Kino-Start:
 06.10.2016

 DVD/Blu-ray-Start:
 16.02.2017

"Meine Zeit mit Cezanne" - Handlung und Infos zum Film:


Frankreich im 19. Jahrhundert. Émile Zola (Guillaume Canet), Sohn italienischer Einwanderer, und Paul Cézanne (Guiliaume Gallienne), Sprössling eines reichen Fabrikanten, wachsen unter südlicher Sonne auf. Eine Kindheit, geprägt von Träumen, Abenteuern und erster Verliebtheit, ein endloser Sommer, unbeschwert und idyllisch. Obwohl die beiden Jungen aus denkbar unterschiedlichem Hause stammen, werden sie unzertrennlich – und kommen auch im Erwachsenenalter nicht mehr voneinander los. Als das verschlafene Aix-en-Provence zu eng für ihren Tatendrang wird, führt sie der Weg ins ferne brodelnde Paris.

Zunächst verkehren beide in den Künstlerkreisen vom Montmartre, lieben mit Alexandrine (Alice Pol) dieselbe Frau, verachten die spießbürgerliche Gesellschaft, leben von der Hand in den Mund und wollen mit ihrer Kunst – Émile schreibt, Paul malt – die Welt aus den Angeln heben. Während Émile schon bald auf dem Höhepunkt seiner Karriere ist, kehrt Paul jedoch frustriert in die Provence zurück, weil ihm der Erfolg verwehrt bleibt. An den Orten seiner Kindheit glaubt er, frei von Konventionen leben und sich ganz seiner Kunst widmen zu können.

Trotzdem zieht es ihn wieder und wieder nach Paris in Émiles Nähe zurück, so wie seinerseits Émile – obwohl er die Menschen aus seiner Heimatstadt verachtet – immer wieder magisch von Aix und der Provence angezogen wird. Mit seiner Ungeduld, Eifersucht und Kompromisslosigkeit wird Paul Cézanne die tiefe Freundschaft zu Émile Zola ein Leben lang auf eine harte Probe stellen. Doch Zola bringt immer wieder Geduld und Verständnis für den Gescheiterten auf. Erst als Émile, mit seinen Nerven am Ende, in seinem Roman "Das Werk" ein wenig schmeichelhaftes Porträt von Paul zeichnet, bringt er mit diesem "Verrat" das Fass endgültig zum Überlaufen. Es kommt zu einem letzten Treffen..

Autor/Bearbeitung: Frank Ehrlacher

Update: 27.09.2016

Kommentare zum Film:



Alle Preisangaben ohne Gewähr, Stand: n.n.

 
© 1996 - 2017 moviemaster.de

Technische Realisation: "PHP Movie Script" 9.20; © 2002 - 2017 by Frank Ehrlacher

   powered by
   Moviemaster Logo

Anzeige


Filmtitel suchen
(8.188 Filme/DVDs)   

Person suchen
Neu im Kino
Neu auf DVD / Blu-ray
Neu im Pay-TV
Neu im TV
Film-Lexikon
Alle OSCAR®-Gewinner
Film-Specials
Film-Suchmaschine
Film-Charts
Impressum