FilmstreifenFilm - InfoFilmstreifen

Mädchen, Mädchen 2 - Loft oder Liebe - Plakat zum Film

MäDCHEN, MäDCHEN 2 - LOFT ODER LIEBE

(D, 2004)

Regie: Peter Gersina
Film-Länge: 86 Min.
 
"Mädchen, Mädchen 2 - Loft oder Liebe" auf DVD bestellen
DVD:  6.99 EUR
  


 Kino-Start:
 17.06.2004

 DVD/Blu-ray-Start:
 10.01.2005

 Pay-TV-Start:
 14.01.2006

 Free-TV-Start:
 09.01.2010

"Mädchen, Mädchen 2 - Loft oder Liebe" - Handlung und Infos zum Film:


Eine Dreizimmerwohnung muss schleunigst her - darüber sind sich die drei Freundinnen Inken (Diana Amft), Lucy (Jasmin Gerat) und Lena (Karoline Herfurth) einig. Inken muss von daheim raus, weil die neue Freundin ihres Vaters in ihrem alten Zimmer esoterische "Rebirthing-Seminar"e abhält. Lucy braucht eine neue Bleibe, nachdem ihre Mutter durch das Buch "Wenn kleine Mädchen groß werden" Berühmtheit erlangt hat und den Image-Verlust einer noch zu Hause lebenden Tochter einfach nicht verkraftet. Lena dagegen hat zwar ein Dach über dem Kopf, hält es aber mit ihrem trantütigen Musikerfreund Lukas (Florian David Fitz) nicht mehr aus. Der verlässt nämlich aufgrund einer Schreibblockade das Haus erst dann wieder, wenn ihm endlich neue Songs einfallen...

Doch eine bezahlbare Wohnung in München zu finden, ist etwa so einfach wie ein Eis durch die Sahara zu tragen - quasi unmöglich. Während sich die Mädchen nach fruchtlosen Maklerbesuchen schon mit dem Gedanken anfreunden, zu dritt ein Wohnklo mit Kochnische zu beziehen, steckt ein Vermieter Lucy einen unbezahlbaren Tipp. Sebastian Bernstein (Sebastian Ströbel), der Sohn eines Immobilienmoguls mit über 2.000 Wohnungen, studiert ebenso wie sie Psychologie. Wenn das mal nicht ein Wink des Schicksals ist?

Das Schicksal sollte sich auch sputen, denn die drei werden von einer Hiobsbotschaft heimgesucht. Lucys Cousin hat sich von der Freundin getrennt und wünscht, seine alte Wohnung wieder zu beziehen, in der die drei vorübergehend untergekommen sind. Noch am selben Abend! Da ist Improvisieren angesagt und wie schon so oft erweist sich Inkens Kumpel Flin (Max Riemelt) als rettender Engel. Kurzerhand stopfen die Mädels sein einst gemütliches 11 qm-Wohnheim-Zimmer mit ihren Kartons und Habseligkeiten voll. Während Lena wenig später für Lukas mal wieder den wandelnden Bankomaten spielt, findet Sprachtherapeutin Inken ein wunderbares Ventil für ihren Diäten- und Lebensfrust. Sie quält Flins unverschämt schlanke, aufdringliche französische Zimmernachbarin mit unerbittlichem Aussprachetraining. Inklusive forciertem Süßigkeitenessen ...

Autor/Bearbeitung: Frank Ehrlacher

Update: 24.05.2004

Kommentare zum Film:



Alle Preisangaben ohne Gewähr, Stand: n.n.

 
© 1996 - 2017 moviemaster.de

Technische Realisation: "PHP Movie Script" 9.20; © 2002 - 2017 by Frank Ehrlacher

   powered by
   Moviemaster Logo

Anzeige


Filmtitel suchen
(8.339 Filme/DVDs)   

Person suchen
Neu im Kino
Neu auf DVD / Blu-ray
Neu im Pay-TV
Neu im TV
Film-Lexikon
Alle OSCAR®-Gewinner
Film-Specials
Film-Suchmaschine
Film-Charts
Impressum