FilmstreifenFilm - InfoFilmstreifen

Jennas Kuchen - Für Liebe gibt es kein Rezept - Plakat zum Film

JENNAS KUCHEN - FüR LIEBE GIBT ES KEIN REZEPT

("Waitress")
(USA, 2007)

Regie: Adrienne Shelly
Film-Länge: 104 Min.
 
"Jennas Kuchen - Für Liebe gibt es kein Rezept" auf DVD bestellen
  


 Kino-Start:
 01.11.2007

 DVD/Blu-ray-Start:
 14.03.2008

 Pay-TV-Start:
 15.04.2009

 Free-TV-Start:
 10.10.2010

"Jennas Kuchen - Für Liebe gibt es kein Rezept" - Handlung und Infos zum Film:


27 verschiedene Pies sorgen in Joe’s Pie Diner, dem kulinarischen Begegnungszentrum einer Kleinstadt im amerikanischen Süden, für glückliche Gäste. Verantwortlich für die süße Spezialität ist Jenna (Keri Russell), eine von drei Kellnerinnen des Diners. Seit ihre Mutter sie das Backen lehrte, zaubert Jenna immer neue Kreationen aus dem Ofen. Oft ist eine Stimmung, ein starkes Gefühl der Impuls, einen neuen Pie zu erfinden. Wie jetzt auch, als sie in Gegenwart ihrer Kolleginnen und Freundinnen, der frechen Becky (Cheryl Hines) und der schüchternen Dawn (Adrienne Shelly), auf ihren Schwangerschaftstest starrt. Das Ergebnis ist eindeutig: Jenna wird ein Kind bekommen, von ihrem Mann Earl (Jeremy Sisto), der mit seinem Besitz ergreifenden, kontrollierenden Verhalten die Liebe in ihr erloschen hat. Höchste Zeit, denkt Jenna, den "Ich-will-Earls-Baby-nicht-Pie" zu backen.

Abends holt Earl sie ab. Wie jeden Tag kassiert er ihre Tageseinnahmen, wie jeden Tag ist die Fahrt nach Hause von Spannungen gezeichnet, wie jeden Tag versteckt Jenna heimlich ein paar Dollar im Haus, wenn Earl schläft. Auch wenn ihr launischer Mann es ihr verboten hat, am berühmten Pie-Wettbewerb teilzunehmen, träumt Jenna weiter davon. Mit Hilfe des ersparten Geldes will sie dort mitbacken, vielleicht mit einem ihrer Pies den Hauptpreis von 25.000 Dollar gewinnen und dann Earl verlassen. Endlich.

Früher als erwartet kommt Bewegung in ihr erstarrtes Leben. Als Jenna mit einem Marshmallow-Pie ihre Frauenärztin aufsuchen will, ist diese in den Ruhestand und der junge Dr. Pomatter (Nathan Fillion) an ihre Stelle getreten. Jenna zögert, vertraut sich dann aber doch dem charmanten, gutaussehenden Arzt an. Seine Gratulation zur Schwangerschaft weist sie von sich, schließlich sei das Kind in einer dieser unseligen Nächte gezeugt worden, in der sie sich Earl, von ihm alkoholisiert, nicht mehr vom Leib hatte halten können. Pomatter wundert sich über dieses Defizit mütterlicher Vorfreude, verspricht aber, sie ab jetzt mit Glückwünschen zu verschonen. Mit dieser neuen Erfahrung und dem Marshmallow-Pie lässt Jenna ihn zurück. Es ist der süße Beginn einer einschneidenden Veränderung beider Leben.

Als Jenna zum nächsten Routinecheck bereits früh am Morgen, Stunden vor der Praxiseröffnung, antreten soll, stellt sie den jungen Mediziner misstrauisch zur Rede. Einen kurzen Wortwechsel später verlässt sie mit dem Resümee "Sie sind merkwürdig" aufbrausend die Praxis, kehrt dann aber auf dem Absatz um und fliegt dem verwirrten Arzt in die Arme. Heftig wird auf der Veranda geküsst und das leidenschaftliche Erlebnis später von Jenna auf gewohnte Art verarbeitet. In der Küche, mit einem "Earl-bringt-mich-um-weil-ich-eine-Affäre-habe"- Pie.

Ihren Freundinnen aus Joe’s Diner erzählt sie nichts davon, doch auch dort geht es längst drunter und drüber. Koch Cal nörgelt im Minutentakt. Becky deutet an, sie habe ein romantisches Geheimnis, redet aber nicht weiter – ein für sie untypischer Verhaltenszug. Dawn wiederum hat einen Stalker im Lokal, der ihr mit Blumen den Hof macht. Ogie (Eddie Jemison) ist eigentlich ein Date-Unfall, eingesprungen für einen anderen. Er ignoriert beharrlich die Strategie Dawns, die sich nur auf Fünf-Minuten-Dates einlässt, weil man nicht länger braucht, um absolute Inkompatibilität zu erkennen. Das war bei Ogie nicht anders, ist sich Dawn sicher, doch dieses Mal bleibt ihre Strategie blanke Theorie.

Doch für die größte Aufregung sorgt weiterhin Jenna. Sie fürchtet die neue Verantwortung, denkt in Gegenwart von Becky und Dawn sogar laut darüber nach, das Baby nach der Geburt zu verkaufen. Und sie hat Angst vor Earl, der ständig Liebe einfordert, ohne sie selbst zu geben. Wie begründet ihre Angst ist, erfährt Jenna bald. Als sie wieder einmal ihre Koffer gepackt hat, wird sie von ihrem Mann ertappt und geschlagen. In ihrer Verzweiflung verrät sie ihm, dass sie ein Kind erwartet. In einer Mischung aus Freude und Verunsicherung zeigt Earl die Hilflosigkeit, die Jenna für immer zur Gefangenen machen wird. Unter Tränen muss sie ihm versprechen, dass sie das Baby nie mehr lieben wird als ihn.

Für Dr. Pomatter allerdings gilt eine eigene Abmachung. Beim ersten Ultraschall fallen sie übereinander her und setzen ihre leidenschaftlichen Treffen nach kurzer Besinnungsphase Jennas mit noch größerer Frequenz fort. Die emotionale Veränderung des Pie-Profis ist bald auch äußerlich abzulesen. Strahlend schwebt Jenna durch den Diner und scheinbar durch alle Lebenslagen. Fast täglich ist Joe (Andy Griffith), der Besitzer des Diners, Jennas Gast. Sie ist die Einzige, der gegenüber der alte mürrische Mann Herz zeigt, er der Einzige, der ihres durchschauen kann und Jenna einen Rat auf den Weg gibt: "Fang noch einmal neu an".

Monate später zieht der Duft verführerischer Pies und der Liebe durch Joe’s Diner. Becky hat eine Affäre mit dem Koch, Jenna noch immer die ihre mit Dr. Pomatter und Dawn heiratet ihren einst verachteten Verehrer, der sie mit süßen Gedichten und großen Gefühlen erobert hat. Mitten in die Hochzeitsfeier platzt Earl, der Jennas verstecktes Geld gefunden hat. Zuhause gelingt es ihr, den wütenden Mann zu beruhigen. Sie hätte alles für das Baby gespart, gesteht sie ihm. Die Wahrheit hinter dieser Lüge ist für Jenna bitter. Das Geld, das ihr die Flucht ermöglicht hätte, ist weg. Und weiterhin empfindet sie nichts für das "verdammte Baby". Mütter, die von ihren Kindern terrorisiert werden, glaubt sie überall zu sehen. Doch als die Wehen einsetzen, sie ins Krankenhaus kommt, entdeckt sie, dass das Süßeste in ihrem neuen Leben nicht mehr die Pies sein werden...

Autor/Bearbeitung: Frank Ehrlacher

Update: 31.10.2007

Kommentare zum Film:



Alle Preisangaben ohne Gewähr, Stand: n.n.

 
© 1996 - 2017 moviemaster.de

Technische Realisation: "PHP Movie Script" 9.20; © 2002 - 2017 by Frank Ehrlacher

   powered by
   Moviemaster Logo

Anzeige


Filmtitel suchen
(8.339 Filme/DVDs)   

Person suchen
Neu im Kino
Neu auf DVD / Blu-ray
Neu im Pay-TV
Neu im TV
Film-Lexikon
Alle OSCAR®-Gewinner
Film-Specials
Film-Suchmaschine
Film-Charts
Impressum