FilmstreifenFilm - InfoFilmstreifen

Ein Königreich für ein Lama - Plakat zum Film

EIN KöNIGREICH FüR EIN LAMA

("The Emperor's New Groove")
(USA, 2000)

Regie: Mark Dindal, Roger Allers
Film-Länge: 78 Min.
 
"Ein Königreich für ein Lama" auf DVD bestellen
DVD:  6.97 EUR
"Ein Königreich für ein Lama" auf Blu Ray bestellen
Blu-ray:  9.99 EUR
 


 Kino-Start:
 15.03.2001

 DVD/Blu-ray-Start:
 03.04.2014

 Pay-TV-Start:
 25.12.2002

"Ein Königreich für ein Lama" - Handlung und Infos zum Film:


König Kusco ist ein ziemlich arroganter Herrscher - cool, eitel und egozentrisch, dreht sich in seinem Palast alles nur um ihn: Sein Leben ist eine Party, die Amtsgeschäfte ein notwendiges Übel, und wenn Kusco einen Wunsch hat, reicht ein Fingerschnippen. Leichtfüßig swingt der König durch seinen Palast, und wenn jemand seinen Groove stört, fliegt der Unglückliche in hohem Bogen aus dem Palast. Auch Isma, die machthungrige, intrigante Beraterin des jungen Monarchen, bekommt eines Tages seine Launen zu spüren: Ungefragt hatte sie sich in die königlichen Kompetenzen eingemischt, und nun sitzt sie auf der Straße.

Heute hat der brave Bauer Patcha eine Audienz bei Kusco. Der König hatte nämlich mal wieder eine seiner verrückten Ideen: Er will auf einem Hügel seine Sommerresidenz Kuscotopia errichten - mit Swimmingpool und allen Schikanen. Dummerweise hat er sich ausgerechnet jenen Hügel ausgesucht, auf dem das Häuschen von Patcha und seiner kleinen Familie steht Am Ende der ziemlich kurzen Audienz kündigt Kusco an, dass demnächst Patchas Haus dem Erdboden gleichgemacht werde, damit das Projekt Kuscotopia in Angriff genommen werden kann. Das letzte Wort in Sachen Kuscotopia ist allerdings noch lange nicht gesprochen. Denn die hinterlistige Isma schmiedet einen infamen Racheplan: Sie will Kusco aus dem Weg räumen und danach selbst den Thron besteigen. Zusammen mit Kronk fischt Isma aus ihrem Giftschrank eine Ampulle... bei einem idyllischen Abendessen will sie den König vergiften.

Doch der Plan geht schief. Kronk hantiert ungeschickt mit der fatalen Flüssigkeit, und bald weiß keiner mehr, in welchem Becher der vergiftete Wein ist. Kronk muss improvisieren und das Ergebnis ist schließlich anders als erwartet: Kusco wächst ein langer, pelziger Hals, seine Ohren verwandeln sich in behaarte Schlappohren und seine Hände in Hufe: Aus Kusco wird ein Lama. Isma ist entsetzt: Ihr dämlicher Gehilfe hat den falschen Trank eingesetzt. Doch noch ist ihr Plan nicht ganz gescheitert. Durch einen gezielten Schlag mit einem Küchengerät wird das Lama ins Reich der Träume geschickt. Jetzt soll Kronk seinen Job zu Ende führen und Kusco beseitigen...

Ungewohnt leicht und sehr auf die Hauptpersonen konzentriert kommt dieser

Disneystreifen daher. Mit nettem Witz ausgestattet und ohne deutlich

spürbaren moralischen Ziegefinger ist so ein gefälliger Familienfilm

entstanden. Ex-"Police"-Frontmann Sting durfte diesmal die Musik

für den neuen Zeichentrickfilm der"Walt Disney"-Studios schreiben

(zumindest fünf Songs) und auch bei der Besetzung achtete man auf

wohlklingende Namen: Tom Jones und Eartha Kitt übernahmen die Parts in der

Originalversion, für die deutsche Aufnahme des Titelsongs "Heile

Welt" konnte Nino de Angelo gewonnen werden.


Die Redaktions-Wertung:70 %

Autor/Bearbeitung: Frank Ehrlacher, Andreas Haaß

Update: 31.08.2002

Kommentare zum Film:



Alle Preisangaben ohne Gewähr, Stand: n.n.

 
© 1996 - 2017 moviemaster.de

Technische Realisation: "PHP Movie Script" 9.20; © 2002 - 2017 by Frank Ehrlacher

   powered by
   Moviemaster Logo

Anzeige


Filmtitel suchen
(8.215 Filme/DVDs)   

Person suchen
Neu im Kino
Neu auf DVD / Blu-ray
Neu im Pay-TV
Neu im TV
Film-Lexikon
Alle OSCAR®-Gewinner
Film-Specials
Film-Suchmaschine
Film-Charts
Impressum