FilmstreifenFilm - InfoFilmstreifen

Drei Männer im Schnee - Plakat zum Film

DREI MäNNER IM SCHNEE

(A, 1955)

Regie: Kurt Hoffmann
Film-Länge: 93 Min.
 
"Drei Männer im Schnee" auf DVD bestellen
DVD:  7.90 EUR
"Drei Männer im Schnee" auf Blu Ray bestellen
Blu-ray:  11.99 EUR
 


 Kino-Start:
 14.07.1955

 DVD/Blu-ray-Start:
 03.12.2010

"Drei Männer im Schnee" - Handlung und Infos zum Film:


Aus einer Laune heraus beteiligt sich der Millionär Geheimrat (ja, es handelt sich hier um eine österreichische Produktion) Eduard Schlüter (Paul Dahlke) unter dem Pseudonym "Schulze" an einem Gewinnspiel seiner "Schlüter Werke". Und wie der Zufall und das Buch von Erich Kästner es wollen, erhält er auch den zweiten Preis, einen Aufenthalt in einem Luxushotel in Bruckbeuren – er beschließt, die Reise begleitet von seinem Dieter Johann Kesselhut (Günther Lüders), der sich als Baron ausgeben soll, inkognito anzutreten.

Ein weiterer Gewinner ist der mittellose und arbeitssuchende Grafiker Dr. Fritz Hagedorn (Claus Biederstaedt), der den Gegenwert der Reise lieber in bar ausgezahlt hätte, was die "Schlüter Werke" aber ablehnen. So macht auch er sich auf den Weg in die Alpen, um sich ein paar Tage zu erholen.

Was Geheimrat Schlüter nicht weiß: Seine Tochter Hilde (Nicole Heesters) hat im Hotel angerufen und Direktor Kühne (Hans Olden) vorwarnen lassen, dass sich unter den Gewinnern des Preisausschreibens ein Millionär befinden wird – leider kam sie nur nicht mehr dazu den Namen des Betroffenen zu nennen – und prompt hält Portier Polter (Fritz Imhoff) bei der Ankunft Hagedorn aufgrund seines Doktortitels für den angekündigten Millionär; mit der Folge, dass dieser ab sofort vom Personal nach allen Regeln der Kunst hofiert – und der wahre Millionär Schlüter alias "Schulze" in eine Besenkammer verbannt wird...

Hollywood kam uns aufgrund der Kriegswirren fast 20 Jahre zuvor: Schon 1938 wurde Erich Kästners Geschichte dort als "Paradise For Three" verfilmt. Für diese deutsch-österreichische Version verfasste Erich Kästner dann auch das Drehbuch selbst und Kurt Hoffmann machte daraus einen liebevollen Klassiker, was vor allem an der Geschichte liegt, die zwar von vorne bis hinten konstruiert wirkt, aber doch so herzerwärmend daher kommt, dass man sie einfach gerne haben muss – und natürlich löst sich am Schluss auch alles zum Guten.


Die Redaktions-Wertung:90 %

Autor/Bearbeitung: Frank Ehrlacher

Update: 16.01.2011

Kommentare zum Film:



Alle Preisangaben ohne Gewähr, Stand: n.n.

 
© 1996 - 2017 moviemaster.de

Technische Realisation: "PHP Movie Script" 9.20; © 2002 - 2017 by Frank Ehrlacher

   powered by
   Moviemaster Logo

Anzeige


Filmtitel suchen
(8.338 Filme/DVDs)   

Person suchen
Neu im Kino
Neu auf DVD / Blu-ray
Neu im Pay-TV
Neu im TV
Film-Lexikon
Alle OSCAR®-Gewinner
Film-Specials
Film-Suchmaschine
Film-Charts
Impressum