FilmstreifenFilm - InfoFilmstreifen

Die Farbe Lila - Plakat zum Film

DIE FARBE LILA

("The Color Purple")
(USA, 1986)

Regie: Steven Spielberg
Film-Länge: 153 Min.
 
"Die Farbe Lila" auf DVD bestellen
DVD:  6.93 EUR
"Die Farbe Lila" auf Blu Ray bestellen
Blu-ray:  8.25 EUR
 


 Kino-Start:
 21.08.1986

 DVD/Blu-ray-Start:
 28.01.2011

"Die Farbe Lila" - Handlung und Infos zum Film:


Die Südstaaten der USA, 1909. Celie (Desreta Jackson) ist erst 14 Jahre jung, hat aber schon einiges mitgemacht: Die Farbige ist gerade zum zweiten Mal schwanger - von ihrem Stiefvater, der ihr auch dieses Kind sofort nach der Geburt wegnehmen wird, um die Schande zu vertuschen. Dafür verheiratet er sie mit dem Farmer Albert Johnson (Danny Glover), der in Celie (jetzt Whoopi Goldberg) nichts anderes als eine billige Sklavin sieht.

Zur Hölle wird das Leben, als Albert Celies Schwester Nettie (Akosua Busai) weggibt - nun steht sie völlig alleine da und wird zudem noch von ihrem "Ehemann" betrogen. Der vergnügt sich nämlich schon seit langem lieber mit der Bluessängerin Shug Averey (Margaret Averey) und gibt sich nicht einmal sonderliche Mühe, das zu verbergen. Aber es dauert lange, bis sich Celie aus dieser Gefangenschaft befreien will - und ihre Verbündete dabei ist ausgerechnet jene Shug...

Mit "Der weiße Hai", "Indiana Jones" oder "E.T." wurde Steven Spielberg zum König des Popcorn-Kinos. Einen wirklich ernsthaften Film hatte ihm niemand zugetraut. Umso überraschender war sein Plan, den ambitionierten Roman "The Color Purple" von Alice Walker zu verfilmen. Noch erstaunlicher war gar, dass das Unternehmen gelang: Spielberg traf immer den richtigen Ton und seine "Entdeckung" Whoopi Goldberg wurde mit dem Streifen über Nacht zum Star. Und auch die Kritik schien ihn dafür zu belohnen: Mit insgesamt elf (!) "OSCAR"-Nominierungen u.a. als "bester Film"; für Whoopi Goldberg, die Nebendarstellerinnen Margaret Averey und Oprah Winfrey, Kamera und Drehbuch, war "Die Farbe Lila" der große Favorit der "OSCAR"-Verleihung 1985: Umso deprimierender, als dann ein "OSCAR" nach dem anderen an Spielberg und seiner Crew vorbeiging. "Jenseits von Afrika" stand schließlich mit sieben Trophäen da, "Die Farbe Lila" holte keine einzige. Auch ein einsamer Rekord, den der Film beileibe nicht verdient hat.


Die Redaktions-Wertung:70 %

Autor/Bearbeitung: Frank Ehrlacher

Update: 31.01.2006

Kommentare zum Film:



Alle Preisangaben ohne Gewähr, Stand: n.n.

 
© 1996 - 2017 moviemaster.de

Technische Realisation: "PHP Movie Script" 9.20; © 2002 - 2017 by Frank Ehrlacher

   powered by
   Moviemaster Logo

Anzeige


Filmtitel suchen
(8.338 Filme/DVDs)   

Person suchen
Neu im Kino
Neu auf DVD / Blu-ray
Neu im Pay-TV
Neu im TV
Film-Lexikon
Alle OSCAR®-Gewinner
Film-Specials
Film-Suchmaschine
Film-Charts
Impressum