FilmstreifenFilm - InfoFilmstreifen

Die amerikanische Nacht - Plakat zum Film

DIE AMERIKANISCHE NACHT

("La nuit americaine")
(F/I, 1973)

Regie: Francois Truffaut
Film-Länge: 116 Min.
 
"Die amerikanische Nacht" auf DVD bestellen
DVD:  47.97 EUR
  


 Kino-Start:
 21.09.1973

 DVD/Blu-ray-Start:
 12.12.2002

"Die amerikanische Nacht" - Handlung und Infos zum Film:


Ein Filmteam trifft sich zum Dreh von "Meine Ehefrau Pamela", dem neuen Film von Regisseur Ferrand (Francois Truffaut). Noch wartet man auf US-Star Julie Baker (Jacqueline Bisset). Sie spielt Pamela, die zusammen mit ihrem Mann, gespielt von Alphonse (Jean-Pierre Leaud), dessen Eltern besucht. Dabei verliebt sie sich in ihren Schwiegervater, gespielt von Alexandre (Jean-Pierre Aumont). Alphonse hat allerdings auch privat Stress: Er hat seiner Freundin Liliane (Dani) einen Job am Set besorgt - und kümmert sich jetzt nur noch darum, dass sie nicht mit einem anderen Crew-Mitglied "anbandelt".

Severine (Valentina Cortese), die die Schwiegermutter spielt, hat ebenfalls private Probleme und vermasselt eine Szene nach der anderen. Auch Julie soll mentale Schwierigkeiten gehabt haben, seit der Hochzeit mit Dr. Nelson (David Markham) geht es ihr allerdings besser. Ferrand hofft, dass alles gut geht, denn die Finanzierer haben ihm einen knappen Budget- und Zeitrahmen gegeben. Aber natürlich kommt es zu Problemen...

Es verwundert nicht weiter, dass Francois Truffaut sich in diesem Streifen mit dem Filmgeschäft beschäftigt - sein Interesse ging immer über das reine Filmemachen hinaus; man denke nur an seine Dokumentation "Mr. Hitchcock, wie haben Sie das gemacht". Truffaut ließ es sich auch nicht nehmen, hier selbst die Hauptrolle zu übernehmen. Das Ergebnis liefert einige interessante Einblicke hinter die Kulissen und den Alltagsfrust einer Filmproduktion. Durchgehend fesselnd kann die Geschichte allerdings nicht. Immerhin war "Die amerikanische Nacht" gleich bei zwei "OSCAR"-Verleihungen dabei: 1973 gab es eine Auszeichnung als "bester fremdsprachiger Film", im Folgejahr war der Streifen in den "regulären" Kategorien Regie, Nebendarstellerin (Valentina Cortes) und Original-Drehbuch nominiert - ohne jedoch nochmals punkten zu können. Übrigens: Unter einer "amerikanischen Nacht" (englisch: "Day At Night") versteht man beim Film eine Nachtszene, die mit entsprechenden Blenden bei Tageslicht gedreht wird.


Die Redaktions-Wertung:30 %

     1 Oscar® 1974:

  • Bester fremdsprachiger Film (Frankreich, Italien)

Autor/Bearbeitung: Frank Ehrlacher

Update: 09.01.2004

Kommentare zum Film:



Alle Preisangaben ohne Gewähr, Stand: n.n.

 
© 1996 - 2017 moviemaster.de

Technische Realisation: "PHP Movie Script" 9.20; © 2002 - 2017 by Frank Ehrlacher

   powered by
   Moviemaster Logo

Anzeige


Filmtitel suchen
(8.235 Filme/DVDs)   

Person suchen
Neu im Kino
Neu auf DVD / Blu-ray
Neu im Pay-TV
Neu im TV
Film-Lexikon
Alle OSCAR®-Gewinner
Film-Specials
Film-Suchmaschine
Film-Charts
Impressum