FilmstreifenFilm - InfoFilmstreifen

Die Affäre - Plakat zum Film

DIE AFFäRE

("Partir")
(F, 2009)

Regie: Catherine Corisini
Film-Länge: 85 Min.
 
"Die Affäre" auf DVD bestellen
DVD:  5.99 EUR
"Die Affäre" auf Blu Ray bestellen
Blu-ray:  7.99 EUR
 


 Kino-Start:
 28.01.2010

 DVD/Blu-ray-Start:
 29.04.2011

 Free-TV-Start:
 25.07.2011

"Die Affäre" - Handlung und Infos zum Film:


Suzanne (Kristin Scott Thomas) ist um die Vierzig, verheiratet mit einem Arzt und Mutter zweier Teenager. Die Familie führt ein beschauliches Leben im südfranzösischen Nimes. Sie leben in einer repräsentativen Villa mit großem Garten, finanzielle Sorgen kennen sie nicht, Sohn und Tochter sind wohlgeraten. Während Samuel (Yvan Attal) die Ehejahre erfolgreich als Arzt gearbeitet und der Familie damit die bürgerliche Existenz ermöglicht hat, musste Suzanne ihren Beruf als Physiotherapeutin aufgegeben, um die gemeinsamen Kinder zu betreuen. Wenn das Ehepaar abends im Bett liegt, studiert Suzanne Fachlektüre, während Samuel sich mit seinem Handy beschäftigt.

Während für Samuel das gemeinsame Leben, indem er sich ganz gut eingerichtet hat, offensichtlich zufriedenstellend ist, nagt an Suzanne die Unzufriedenheit. Sie beschließt, nach einer Pause von 15 Jahren als Hausfrau, wieder in ihrem Beruf als Krankengymnastin zu arbeiten. Obwohl Samuel der Meinung ist, dass sie das gar nicht nötig habe, stimmt er der Veränderung schließlich zu.

Über seine Kontakte engagiert er einen ausländischen Schwarzarbeiter, der einen alten Schuppen auf dem Anwesen des Ehepaares als Praxis herrichten soll. So begegnet Suzanne dem spanischen Arbeiter Ivan (Sergi Lopez) einem Mann, der von Gelegenheitsjobs lebt und auch schon mal eine Gefängnisstrafe absitzen musste. Sie fühlt sich auf Anhieb zu ihm hingezogen. Die beiden verbringen immer mehr Zeit miteinander. Ivan berät Suzanne bei der Gestaltung ihrer Praxis und sie fahren gemeinsam zum Baumarkt. Als Suzanne einen Autounfall verschuldet, bei dem sich Ivan am Fuß verletzt, bringt sie ihn in das örtliche Krankenhaus, wo er von Samuel behandelt wird. Samuel will Ivan im Krankenhaus behalten, doch Ivan drängt darauf, sofort entlassen zu werden, da er seine Tochter besuchen müsse. Suzanne bietet Ivan freimütig an, ihn mit ihrem Auto nach Spanien zu fahren, damit er seine kleine Tochter sehen kann. Während der Autofahrt erzählt Ivan Suzanne von seiner gescheiterten Ehe, seiner Tochter und von seinem Gefängnisaufenthalt, den er bagatellisiert.

In Spanien kommen sich die beiden näher, sie verbringen viel gemeinsame Zeit am Strand, führen dabei lange Gespräche und treffen sich zu einem romantischen Abendessen. Zurück in Nîmes beginnt eine leidenschaftliche Affäre. Die heimlichen Treffen mit Ivan belasten Suzanne. Sie will ihrem Mann die Wahrheit sagen. Sie ist völlig verwirrt und erzählt Samuel von ihrem vermeintlichen Ausrutscher indem sie ihm gesteht: "Ich habe mich verliebt". Samuel ist tief getroffen und reagiert eifersüchtig. Suzanne verspricht Samuel, dass sie Ivan nicht mehr wiedersehen werde. Samuel ist erleichtert, führt Suzanne zum Essen aus und macht ihr gönnerhaft teure Geschenke.

Aber Suzanne kann Ivan nicht vergessen und hat die Kontrolle über ihre Gefühle bereits verloren. Sie sucht ihren Geliebten und findet ihn schließlich in einem kleinen Ort in der Nähe von Nimes, wo er inzwischen als Kellner in einem Restaurant arbeitet. Zunächst begegnet Ivan ihr abweisend, doch auch er kann sich nicht gegen seine Leidenschaft wehren.

Suzanne beginnt wieder ein Doppelleben. Diesmal merkt Samuel sofort, was los ist. "Du bist meine Frau, du bist mir Rechenschaft schuldig!", brüllt er eines Abends, als sie spät nach Hause kommt und ihm mitteilt, dass sie die Scheidung will. "Ich verbiete dir zu gehen!" Als sie ihren Plan zu gehen in die Tat umsetzt, droht Samuel: "Ohne mich bist du rein gar nichts!" Und setzt nach und nach alle Hebel in Bewegung, um Suzanne ihre Abhängigkeit von ihm mit aller Deutlichkeit vor Augen zu führen.

Ivan zeigt Suzanne ein altes, baufälliges Haus an der Küste hoch über dem Meer. Das Paar träumt davon, es zu renovieren und in dieser Idylle zu leben. Doch wovon sollen sie leben? Ihre finanzielle Situation wird immer dramatischer: Samuel lässt sämtliche gemeinsame Konten sperren. Die Bank verweigert ihr einen Kredit. Sie sucht sich eine Stelle als Aushilfe in einer Praxis, doch auch davon erfährt Samuel und sorgt dafür, dass seiner Frau gekündigt wird. Samuel nutzt all seinen Einfluss um dem Liebespaar das Überleben unmöglich zu machen. Ivan muss sich schließlich eine Stelle in Spanien suchen und kann nicht mehr zusammen mit Suzanne in seiner Wohnung in Nimes leben. Suzanne und ihr Sohn besuchen Ivan und dessen Tochter in Spanien. Suzannes Tochter, die der Mutter die Schuld am Zerbrechen der Familie gibt, will sie nicht mehr sehen und bleibt zu Hause bei Samuel.

Auf dem Rückweg nach Nimes kommt es zu einem dramatischen Zwischenfall: Das Benzin ist ausgegangen und weder Ivan noch Suzanne können an der Tankstelle bezahlen. Suzanne bettelt vor den Augen der Kinder Passanten an und muss ihre Uhr verkaufen.

Suzannes Versuche, vernünftig mit Samuel zu reden, scheitern kläglich. Samuel ist fest entschlossen, Suzanne dazu zu zwingen, zu ihm zurückzukehren. Er hält ihre Gefühle für lächerlich. Gefühle für einen Mann, den er für einen kriminellen Proleten hält. Es zeigt sich das wahre Gesicht Samuels, das Besitzdenken eines verheirateten Mannes, der für die Gefühle seiner Frau keinerlei Verständnis aufbringen kann. Suzanne kann und will nicht mehr zurück und ist gelähmt von der Boshaftigkeit ihres Ehemannes und dessen wohlüberlegten Sabotageakten. Sie sitzt in der Falle.

In der Zwischenzeit beginnt Ivan, der Wahrheit nüchtern ins Gesicht zu sehen und er erzählt Suzanne von seinen Zweifeln an einer gemeinsamen Zukunft. Doch Suzanne will davon nichts wissen. Als sie erfährt, dass Samuel plant, ein paar Tage mit den Kindern zu verreisen und die Villa in dieser Zeit leer stehen wird, überredet sie Ivan dazu, mit ihr gemeinsam in die Villa einzubrechen. Ivan zögert zunächst, da er Angst davor hat, gefasst zu werden. Für einen Vorbestraften ein hohes Risiko. Suzanne will sich lediglich den Anteil holen, der ihr ihrer Meinung nach zusteht – Gemälde, Schmuck, andere Wertsachen. Die beiden brechen in die Villa ein und nehmen mit, was sich zu Geld machen lässt. Ein folgenschwerer Fehler: als Ivan nach dem nächtlichen Diebstahl einen Hehler trifft, schlägt die Polizei zu. Ivan landet wieder im Gefängnis. Suzanne ahnt, wie es dazu kommen konnte. Um ihren Geliebten rauszuholen, ist sie zu allem bereit...

Autor/Bearbeitung: Frank Ehrlacher

Update: 11.12.2009

Kommentare zum Film:



Alle Preisangaben ohne Gewähr, Stand: n.n.

 
© 1996 - 2018 moviemaster.de

Technische Realisation: "PHP Movie Script" 9.20; © 2002 - 2018 by Frank Ehrlacher

   powered by
   Moviemaster Logo

Anzeige


Filmtitel suchen
(8.455 Filme/DVDs)   

Person suchen
Neu im Kino
Neu auf DVD / Blu-ray
Neu im Pay-TV
Neu im TV
Film-Lexikon
Alle OSCAR®-Gewinner
Film-Specials
Film-Suchmaschine
Film-Charts
Impressum