FilmstreifenFilm - InfoFilmstreifen

Die Abenteuer der kleinen Giraffe Zarafa - Plakat zum Film

DIE ABENTEUER DER KLEINEN GIRAFFE ZARAFA

("Zarafa")
(F/B, 2011)

Regie: Remi Bezancon, Jean-Christophe Lie
Film-Länge: 79 Min.
 
"Die Abenteuer der kleinen Giraffe Zarafa" auf DVD bestellen
DVD:  15.93 EUR
"Die Abenteuer der kleinen Giraffe Zarafa" auf Blu Ray bestellen 


 Kino-Start:
 11.10.2012

 DVD/Blu-ray-Start:
 08.03.2013

"Die Abenteuer der kleinen Giraffe Zarafa" - Handlung und Infos zum Film:


Der kleine Maki wurde vom finsteren Moreno gefangen, als dieser Makis Heimatdorf niedergebrannt hat. Jetzt sitzt Maki in Ketten in Morenos Sklavenlager, wo er auf Soula trifft, die das gleiche Schicksal ereilt hat. Doch der mutige Maki findet eine Chance zur Flucht und ergreift sie: Ihm gelingt es, Moreno und dessen scharfen Wachhund zu entkommen und er rettet sich auf einen hohen Affenbrotbaum. Am nächsten Morgen wird Maki von einer Giraffenherde geweckt, hier trifft Maki auf die kleine Giraffe Zarafa, mit der er sogleich Freundschaft schließt. Maki bleibt bei den Giraffen und reist mit ihnen weiter durch die Steppe.

Doch der entflohene Maki wird weiter von Moreno verflogt. An einer Wasserstelle holt er die Giraffenherde ein und versucht Maki zurückzuholen, aber die Giraffenmutter stellt sich ihm entgegen. Moreno zögert nicht und erschießt die Giraffe. Maki scheint verloren, als aus dem Nichts Hassan erscheint und Moreno verscheucht. Hassans Ziel jedoch war es weniger Maki zu retten, als Zarafa mitzunehmen. Er lässt den kleinen Jungen zurück und befiehlt ihm, zurück nach Hause zu gehen.

Doch Maki verspricht der toten Giraffenmutter, dass er Zarafa zurück bringen wird und verflogt Hassan und die gefangene Zarafa. Als er nach einem langen Marsch durch die Wüste erschöpft zusammenbricht, rettet Hassan ihm jedoch erneut das Leben. Dieser hat schon lange bemerkt, dass Maki ihm und Zarafa gefolgt sind.

Maki reist nun mit Hassan und Zarafa mit, doch Hassan will den Jungen noch immer loswerden. Als sie bei dem Händler Mahmoud ankommen, um für die kleine Giraffe Milch zu besorgen, will Mahmoud Hassan gleich zwei Kühe verkaufen: die tibetanischen Zwillingskühe Mounh und Sounh, die nicht getrennt werden sollten. Hassan aber möchte nur eine Kuh und lässt so am folgenden Morgen Mounh zusammen mit Maki bei Mahmoud zurück, als er mit Zarafa aufbricht. Mounh aber lässt sich nicht aufhalten, als sie bemerkt, dass Sounh fehlt, und so folgen Maki und Mounh den anderen, bis sie sie erneut eingeholt haben. Gemeinsam reisen sie nach Alexandria, dessen Hafen gerade von einer türkischen Flotte belagert wird. Hier trifft Hassan auf seinen alten Freund, den verrückten Luftschifffahrer Malaterre.

Hassan hat den weiten Weg durch die Wüste mit Zarafa auf sich genommen, um dem Pascha Zarafa zu zeigen, denn sie soll ein Geschenk für Frankreichs König sein. Er soll dem Pascha bei dem Krieg mit den Türken helfen. Doch erweist sich die Ausreise nach Frankreich mit dem Schiff als unmöglich, da das Meer von türkischen Schiffen belagert ist, und so beschließt Hassan, mit Zarafa, den Kühen und Malaterre in dessen Heißluftballon nach Paris zu fliegen. Maki aber will er erneut zurücklassen, doch Malaterre hat Mitleid und versteckt Maki in einem Heuballen.

Die abenteuerliche Reise über das Mittelmeer beginnt, doch schon bald treten erste Turbulenzen auf und Hassan wirft ohne zu überlegen erst die beiden Kühe und dann den Heuballen, in dem sich Maki versteckt hat, über Bord. Doch die Drei haben Glück und landen heil auf einem Piratenschiff. Die Piratin Bouboulina ist zunächst wenig erfreut über die neuen Mitreisenden, doch Maki erzählt ihr, dass er im Namen des Paschas unterwegs ist und einen bedeutsamen Schatz zum französischen König bringen soll, der Schatz befände sich dort oben im Heißluftballon. Bouboulinas Interesse ist gleich geweckt und sie gibt Befehl dem Ballon zu folgen.

Am Hafen von Marseille landet der Ballon, doch auch Moreno ist in Frankreich angekommen und greift Hassan an, da er noch immer Maki zurückhaben möchte. Zu Hassans Glück tauchen in dem Moment Bouboulina und die Piraten auf und retten Hassan. Bouboulina ringt Hassan das Versprechen ab, Zarafa wieder nach Afrika zurückzubringen, wie Maki es der Giraffenmutter versprochen hat. Doch kaum sind sie abgehoben, befiehlt Hassan, doch wieder Kurs auf Paris zu nehmen. Als sie über die Alpen fliegen, geraten sie in einen Schneesturm und stürzen ab. Von nun an müssen sie ihre Reise nach Paris zu Fuß fortsetzen.

Nach langem Weg erreichen sie Paris und gehen zum Jardin des Plantes, dem neuen Zoo, wo Zarafa dem französischen König präsentiert wird. Der gelangweilte König nimmt mit gespielter Freude sein Geschenk des Paschas an, aber Unterstützung gegen die türkische Belagerung will er nicht leisten. Hassan und Maki sind wütend und traurig, ihre Reise war umsonst und Zarafa muss im Zoo bleiben.

Doch es kommt noch schlimmer: Moreno hat Maki aufgespürt und nimmt ihn erneut gefangen. Jetzt gibt es für Maki kein Entkommen und auch Hassan kann ihm nicht helfen. Moreno nimmt Maki mit zu sich nach Hause, wo er von nun an als sein Diener arbeiten muss. Etwas Gutes hat seine Gefangenschaft jedoch: Denn in Morenos Haus trifft Maki endlich wieder auf seine Freundin Soula. In Paris herrscht eine rechte "Giraffomanie" seit dem Eintreffen der Giraffe Zarafa. Zarafa hofft täglich, dass Maki zurückkommt und sie befreit, doch die Zeit vergeht und Zarafa ist bald eine stattliche, ausgewachsene Giraffe. Der niedergeschlagene Hassan ist immer noch in Paris, denn er schämt sich Heim zu kehren, weil seine Mission gescheitert ist. Maki muss als Haussklave alle erdenklich harten Arbeiten erledigen und all seine Hoffnungen schwinden.

Bis eines Tages ein neues Highlight im Pariser Zoo eintrifft: ein Nilpferd. Alle versammeln sich, als es dem König präsentiert wird, auch Maki und Soula sind dabei. Plötzlich bietet sich ihnen die Chance zur Flucht. Maki hat sein Versprechen, Zarafa zurück nach Afrika zu bringen, nicht vergessen, aber wie sollen die beiden Kinder nur mit der Giraffe zurückreisen? Da entdeckt Maki im Himmel über Paris den Heißluftballon von Malaterre, der nun Fahrten für Touristen anbietet. Mit dem Heißluftballon landen Malaterre, Maki und Soula mitten im Zoo vor Zarafas Käfig. Glücklich sehen sich die Freunde wieder. Malaterre hat aber eine schlechte Nachricht: Zarafa ist mittlerweile zu groß, um im Ballon mitzufliegen. Maki ist verzweifelt, er wird sein Versprechen nicht halten können. Aber plötzlich beginnt Zarafa mit ihm zu sprechen und bittet ihn, zurück in sein Land zu fliegen und sie hier zu lassen. Gerade als Maki aufbrechen will, taucht Moreno wieder auf, um Maki mitzunehmen…

Autor/Bearbeitung: Frank Ehrlacher

Update: 07.10.2012

Kommentare zum Film:



Alle Preisangaben ohne Gewähr, Stand: n.n.

 
© 1996 - 2017 moviemaster.de

Technische Realisation: "PHP Movie Script" 9.20; © 2002 - 2017 by Frank Ehrlacher

   powered by
   Moviemaster Logo

Anzeige


Filmtitel suchen
(8.339 Filme/DVDs)   

Person suchen
Neu im Kino
Neu auf DVD / Blu-ray
Neu im Pay-TV
Neu im TV
Film-Lexikon
Alle OSCAR®-Gewinner
Film-Specials
Film-Suchmaschine
Film-Charts
Impressum