FilmstreifenFilm - InfoFilmstreifen

Conni und Co. 2 - Das Geheimnis des T-Rex - Plakat zum Film

CONNI UND CO. 2 - DAS GEHEIMNIS DES T-REX

(D, 2017)

Regie: Til Schweiger
Film-Länge: 96 Min.
 
"Conni und Co. 2 - Das Geheimnis des T-Rex" auf DVD bestellen
DVD:  16.99 EUR
"Conni und Co. 2 - Das Geheimnis des T-Rex" auf Blu Ray bestellen
Blu-ray:  19.99 EUR
 


 Kino-Start:
 20.04.2017

 DVD/Blu-ray-Start:
 12.10.2017

"Conni und Co. 2 - Das Geheimnis des T-Rex" - Handlung und Infos zum Film:


Endlich Sommerferien für Conni (Emma Schweiger) und Co.! Doch im Haus Klawitter herrscht trübe Stimmung, denn Vater Jürgen (Ken Duken) droht die Entlassung. Auch Connis bester Freund Paul (Oskar Keymer) ist traurig: Seine Eltern müssen ihre Buchhandlung wegen der Wirtschaftskrise schließen und wollen aus Neustadt fortziehen. Paul will aber seine Freunde auf keinen Fall verlieren.

Eine Urlaubsreise der Klawitters ist in diesem Jahr ausgeschlossen. Conni, Jakob (Ben Ole Kobbe) und auch ihre Freunde Paul, Billi (Alix Heyblom) und Anna (Antonie Lawrenz) stört das nicht, denn schon in den Vorjahren haben sie ihren eigenen Abenteuerurlaub auf der Kanincheninsel vor den Toren der Stadt inszeniert – dort genießen sie Natur pur mit Bootfahren, Schwimmen und Tierbeobachtungen. Entsetzt bemerken die Kinder, dass sich ein Bauteam am Strand der Kanincheninsel festsetzt und Vermessungen vornimmt. Was sie nicht wissen können: Ihr ehemaliger Schuldirektor Möller (Heino Ferch), der inzwischen Bürgermeister von Neustadt ist, will dringend benötigte neue Jobs schaffen und deshalb auf der Kanincheninsel ein exklusives "Gigantotel" errichten. Auch Connis Vater Jürgen reicht einen Entwurf ein.

Doch da findet Connis Hund Frodo auf der Insel einen gigantischen Knochen, der offenbar aus einem Saurier-Skelett stammt. Die Kinder erkennen sofort die Bedeutung des Funds: Wenn tatsächlich Saurier-Fossilien auf der Insel zu finden sind, handelt es sich um eine Forschungsstätte von höchster wissenschaftlicher Bedeutung – die Bebauung wäre damit verhindert. Also bringen Conni und Co. den Riesenknochen ins Rathaus, um ihn dem Bürgermeister Möller zu übergeben. Er verspricht ihnen, den Knochen wissenschaftlich untersuchen zu lassen, und erkundigt sich nach der genauen Fundstelle. Tatsächlich hat Möller nichts Eiligeres zu tun, als den Knochen in seinem Garten zu vergraben: Er will sein Bauprojekt auf keinen Fall gefährden!

Als die Kinder am nächsten Tag aus der Zeitung erfahren, dass die Insel verkauft und das Hotel gebaut werden soll, sind sie völlig aufgebracht. Möller behauptet einfach, der Knochen sei untersucht und als Kuh-Knochen identifiziert worden. Die Kinder mobilisieren eine Protestaktion auf der Insel und stellen sich Möller entgegen, als der dort mit einer Delegation auftaucht. Entgeistert merken die Klawitters erst jetzt, dass das Bauprojekt einen Keil mitten durch die Familie treibt: Die Kinder wollen die Insel schützen, Vater Jürgen soll dort als Architekt das Bauprojekt betreuen – er hat den Job dringend nötig!

Conni und Co. gewinnen einen wichtigen Verbündeten: Ingo Jonas (Matthias Habich), Oma Mariannes (Iris Berben) Studienfreund, der inzwischen als Paläontologe am Naturkundemuseum von Neustadt arbeitet und immer noch ein wenig in Marianne verliebt ist. In seinen Büchern finden die Kinder Abbildungen von Saurierknochen, die ihrem verschollenen Fund exakt gleichen. Ingo bestätigt, dass in diesem Fall noch mehr Knochen des Tyrannosaurus Rex auf der Insel zu finden sein müssten. Das befürchtet auch Möller. Er erklärt die Insel kurzerhand zum Sperrgebiet und lässt sie von Security-Personal bewachen, während er etwaige Höhlen auf der Insel sprengen oder mit Zement verfüllen will. Deshalb fahren die Kinder heimlich zur Insel, um nach weiteren Knochen zu suchen. Sie werden jedoch bald ebenso geschnappt wie ihr ferngesteuerter Kameraroboter. Dafür ist der Bauleiter verantwortlich: Connis Vater Jürgen!

Offiziell braucht Jürgen seinen Job und muss weiter für Möller arbeiten. Aber er hat großes Verständnis für das Anliegen der Kinder, die ihr Naturparadies unbedingt retten wollen. Deshalb gibt Jürgen seiner Tochter indirekt einen Tipp, wie die Clique an den Detektor der Firma gelangen kann, den die Kinder zum Aufspüren der Knochen brauchen. Unterdessen versuchen Marianne und Ingo mit allen möglichen Tricks herauszubekommen, wo Möller das ursprüngliche Beweisstück versteckt hat: den von Frodo gefundenen Knochen.

Gleichzeitig kommt es zum großen Streit zwischen den besten Freunden Conni und Paul: Sie hält ihn für einen Verräter an ihrer Sache. Wieso hat er die Fotos des Saurierknochens von seinem Handy gelöscht – und damit den einzigen Beweis, dass der Knochen überhaupt existiert? Paul argumentiert, dass der Hotelbau nicht nur ablehnenswert ist, weil er eben auch viele Arbeitsplätze schafft und damit auch die Existenz seiner Familie in Neustadt sichert. Nur so können Paul und Conni Freunde bleiben! Doch Conni lässt sich nicht beirren und erklärt Paul zum Feind ihres Kampfes für die Insel.

Mithilfe des Detektors suchen die Kinder heimlich die Insel ab, werden aber erneut von den Sicherheitsleuten geschnappt und in einen Schuppen gesperrt. Nur Conni kann entkommen – sie entdeckt in einer großen Höhle das restliche Skelett des T-Rex. Allerdings kann sie sich nicht allein aus der Höhle befreien. Zum Glück taucht rechtzeitig Paul auf, der von Ingo erfahren hat, was die Clique plant. Paul ist zur Insel geschwommen und befreit Conni aus der Höhle. Doch das nützt auch nicht viel, denn inzwischen hat Möller die Höhle gefunden und lässt auch die letzten Kinder der Clique in den Schuppen sperren. Jetzt will er nur noch eins: die Höhle sprengen und damit alle Fossilienbeweise vernichten...

Autor/Bearbeitung: Frank Ehrlacher

Update: 01.04.2017

Kommentare zum Film:



Alle Preisangaben ohne Gewähr, Stand: n.n.

 
© 1996 - 2017 moviemaster.de

Technische Realisation: "PHP Movie Script" 9.20; © 2002 - 2017 by Frank Ehrlacher

   powered by
   Moviemaster Logo

Anzeige


Filmtitel suchen
(8.338 Filme/DVDs)   

Person suchen
Neu im Kino
Neu auf DVD / Blu-ray
Neu im Pay-TV
Neu im TV
Film-Lexikon
Alle OSCAR®-Gewinner
Film-Specials
Film-Suchmaschine
Film-Charts
Impressum