FilmstreifenFilm - InfoFilmstreifen

Auf immer und ewig - Plakat zum Film

AUF IMMER UND EWIG

("Ever After ... A Cinderella Story")
(USA, 1998)

Regie: Andy Tennant
Film-Länge: 121 Min.
 
"Auf immer und ewig" auf DVD bestellen
DVD:  6.97 EUR
"Auf immer und ewig" auf Blu Ray bestellen
Blu-ray:  8.49 EUR
 


 Kino-Start:
 24.12.1998

 DVD/Blu-ray-Start:
 14.10.2011

"Auf immer und ewig" - Handlung und Infos zum Film:


Wir sind im Frankreich des 16. Jahrhunderts. Die junge Danielle (Anna Maguire) ist Sonnenschein und Lebensinhalt ihres verwitweten Vaters Auguste (Jeroen Krabbe). Kaum hat er ein zweites Mal geheiratet, da muss er auch schon wieder auf Reisen gehen. Doch er kommt nicht weit. Kurz vor dem Hoftoren des prächtigen Anwesens bricht er mit Herzversagen zusammen und stirbt in den Armen seiner Tochter.

Zehn Jahre später leidet Danielle (jetzt: Drew Barrymore) immer noch unter dem Verlust. Ihre Stiefmutter Rodmilla (Anjelica Huston) und deren wohlerzogene Töchter Marguerite (Megan Dodds) und Jacqueline (Melanie Lynskey) machen ihr das Leben zur Hölle. Sie ist die Dienstmagd im eigenen Hause geworden. Doch ihr Leben soll sich schlagartig ändern. Als sie im Morgengrauen Äpfel aufliest, scheint ein vermeintlicher Pferdedieb an ihr vorbei zu reiten. Mit einem gezielten Apfelwurf holt sie den Reiter jedoch vom Ross und merkt erst dann, dass es sich um Kronprinz Henry (Dougray Scott) handelt. Der ist jedoch nicht besonders böse über diese Tat, wollte er doch nur vom Hofe ausbrechen und ein paar schöne Stunden haben. Also beschenkt er Danielle reichlich mit Goldmünzen für ihr Schweigen.

Mit diesem Geld macht sie sich auf, einen verhafteten Dienstboten freizukaufen. Als feine Hofdame verkleidet, trifft sie erneut auf den Prinzen. Der ist erstaunt über ihre Kühnheit, ihren Mut und ihre Schlagfertigkeit und hat sich nun endgültig in das so untypische Wesen verliebt. Er bedrängt sie, ihren Namen preiszugeben, doch Danielle schafft es gerade noch, vom Hofe zu entkommen. Es kommt zu weiteren, teilweise sehr romantischen Treffen, doch Danielle hat nie den Mut, "ihrem" Prinzen ihre wahre Herkunft preiszugeben. Unterdessen schmeicheln sich Rodmilla und Marguerite am Hofe des Königs ein, schließlich will "die böse" Schwiegermutter ihre Tochter an der Seite des Prinzen sehen. Während eines großen Maskenballes kommt es zum großen Showdown, bei dem nicht nur die vorgehaltenen Masken fallen....

"Auf immer und ewig - A Cinderella Story" ist wohl die schönste Märchenverfilmung seit "Drei Nüsse für Aschenbrödel". Regisseur Andy Tennant gelingt es, die Geschichte mit dem bekannten Ausgang auf neue, sowohl fantasymäßige als auch unterhaltsame Weise zu erzählen. Eine gehörige Portion Humor bringen die beiden Schwestern und Anjelica Huston als Schwiegermutter in die Story rein. Überhaupt sind es die beiden Damen, Huston und Barrymore, die dem Film einen unvergleichlichen Touch geben. Außerdem muss ausdrücklich der Set-Designer gelobt werden, der sich spätestens bei dem Engelkostüm von Danielle selbst übertroffen hat. "Auf immer und ewig", ein modernes Märchen, bestimmt nicht nur für Kinder, sondern für alle, die gerne mal zwei Stunden abschalten und von ihrem Prinzen oder ihrer Prinzessin träumen möchten.


Die Redaktions-Wertung:90 %

Autor/Bearbeitung: Andreas Haaß

Update: 18.02.2007

Kommentare zum Film:



Alle Preisangaben ohne Gewähr, Stand: n.n.

 
© 1996 - 2018 moviemaster.de

Technische Realisation: "PHP Movie Script" 9.20; © 2002 - 2018 by Frank Ehrlacher

   powered by
   Moviemaster Logo

Anzeige


Filmtitel suchen
(8.455 Filme/DVDs)   

Person suchen
Neu im Kino
Neu auf DVD / Blu-ray
Neu im Pay-TV
Neu im TV
Film-Lexikon
Alle OSCAR®-Gewinner
Film-Specials
Film-Suchmaschine
Film-Charts
Impressum