FilmstreifenFilm - InfoFilmstreifen

Arrietty - Die wundersame Welt der Borger - Plakat zum Film

ARRIETTY - DIE WUNDERSAME WELT DER BORGER

("Kari-gurashi no Arietti")
(JPN, 2010)

Regie: Hiromasa Yonebayashi
Film-Länge: 94 Min.
 
"Arrietty - Die wundersame Welt der Borger" auf DVD bestellen
DVD:  8.97 EUR
"Arrietty - Die wundersame Welt der Borger" auf Blu Ray bestellen
Blu-ray:  14.97 EUR
 


 Kino-Start:
 02.06.2011

 DVD/Blu-ray-Start:
 07.10.2011

 Free-TV-Start:
 29.03.2013

"Arrietty - Die wundersame Welt der Borger" - Handlung und Infos zum Film:


Der 12-jährige Sho soll den Sommer bei seiner Großtante Sadako verbringen - in dem Haus, in dem schon seine Mutter aufgewachsen ist. Er ist herzkrank und der Aufenthalt bei Sadako soll ihm vor einer komplizierten Operation Ruhe und Erholung schenken. Als er an einem sonnigen Tag im Garten des Hauses ankommt, sieht er, wie die dicke Katze der Großtante einen Busch neugierig beobachtet. Sie scheint etwas zu jagen, wird jedoch von einer Krähe attackiert und verscheucht. Als Sho den Busch näher untersucht, entdeckt er, was die Neugierde der Katze auf sich gezogen hat: Arrietty, ein winziges Mädchen.

Als Arrietty den Fremden bemerkt, versteckt sie sich und flieht. Sie ist eine der letzten Borger und lebt mit ihrem Vater Pod und ihrer Mutter Homily in einem geheimen Versteck unter den Dielen einer Abstellkammer im Haus, das sich die Borger mit Blumen als Dekoration, Briefmarken als Bilder an den Wänden und einem offenen Kamin gemütlich eingerichtet haben. Die Borger leben von Dingen, die sie sich von den Menschen "borgen", weshalb sie von Zeit zu Zeit Expeditionen ins Innere des Hauses - in die Welt der normalen Menschen - unternehmen müssen. In dieser Nacht wird Arrietty zum ersten Mal von ihrem Vater auf eine solche Expedition mitgenommen: Ein Moment, auf den sie lange warten musste und dem sie freudig entgegenfiebert.

In der Küche des Hauses angekommen "borgt" sie zum ersten Mal selbst - ein Stück Zucker. Doch als sie es aus Versehen fallen lässt, wird sie von Sho entdeckt. Arrietty zittert am ganzen Körper, doch Sho sagt ihr, sie solle keine Angst haben und wenig später kehrt sie wieder in ihr sicheres Zuhause zurück. Doch Sho, der Menschenjunge, geht ihr nicht mehr aus dem Kopf. Und obwohl ihre Mutter ihr noch mal deutlich macht, dass die Borger niemals entdeckt werden dürfen, macht sich Arrietty auf, Sho wiederzusehen. Vor dem Fenster von Shos Zimmer wird Arrietty von einer Krähe angegriffen, aber Sho kann sie retten und die beiden werden zu Freunden.

Zuhause leben Arriettys Eltern in Angst. Arriettys Freundschaft mit Sho bedeutet, dass sie entdeckt wurden und nun ihr Zuhause verlassen müssen. Mithilfe von Spiller, den Pod auf einer Expedition ins Menschenhaus kennengelernt hat, wollen sie an einen neuen Ort aufbrechen. Unterdessen entdeckt die Haushälterin Haru das Versteck der Borger, entführt Arriettys Mutter und hält sie in einem Einmachglas in der Vorratskammer des Hauses gefangen. Und sie hat einen noch viel schlimmeren Plan: Sie ruft Kammerjäger, um die Borger-Familie zu fangen! Als Arrietty entdeckt, dass Homily verschwunden ist, bittet sie Sho um Hilfe...

Autor/Bearbeitung: Frank Ehrlacher

Update: 02.04.2011

Kommentare zum Film:



Alle Preisangaben ohne Gewähr, Stand: n.n.

 
© 1996 - 2018 moviemaster.de

Technische Realisation: "PHP Movie Script" 9.20; © 2002 - 2018 by Frank Ehrlacher

   powered by
   Moviemaster Logo

Anzeige


Filmtitel suchen
(8.455 Filme/DVDs)   

Person suchen
Neu im Kino
Neu auf DVD / Blu-ray
Neu im Pay-TV
Neu im TV
Film-Lexikon
Alle OSCAR®-Gewinner
Film-Specials
Film-Suchmaschine
Film-Charts
Impressum