FilmstreifenFilm - InfoFilmstreifen

Apocalypto - Plakat zum Film

APOCALYPTO

("Apocalypto")
(USA, 2006)

Regie: Mel Gibson
Film-Länge: 138 Min.
 
"Apocalypto" auf DVD bestellen
DVD:  7.99 EUR
"Apocalypto" auf Blu Ray bestellen
Blu-ray:  24.99 EUR
 


 Kino-Start:
 14.12.2006

 DVD/Blu-ray-Start:
 29.05.2007

 Pay-TV-Start:
 28.06.2008

 Free-TV-Start:
 23.08.2009

"Apocalypto" - Handlung und Infos zum Film:


Der Dschungel in Mittelamerika. Undurchdringliches Dickicht, unbekannte Geräusche, bedrohliches Rascheln, drückende Hitze. Plötzlich bricht aus dem Blätter- und Rankengewirr ein Tapir hervor, hetzt an Bäumen vorbei, um gleich wieder im satten Grün zu verschwinden. Häuptling "Blitzender Himmel" (Morris Bird) und seine Männer, darunter sein Sohn "Pranke des Jaguars" (Rudy Youngblood), jagen das Tier und lenken es direkt in eine tödliche Falle. Ein erfolgreicher Tag für das Waldvolk. Die Jäger scherzen beim Zerlegen des Tapirs, doch es liegt etwas Unheimliches in der Luft. Sie begegnen einer kleinen Gruppe von Maya, die durch den Wald irren, auf der Suche nach einem neuen Platz zum Leben. Ihr Land sei verwüstet, sagen sie. In "Pranke des Jaguars" steigt ein Gefühl der Angst hoch, das sein Vater als Krankheit bezeichnet: Angst. Sein Sohn soll sie mit ganzem Herzen bekämpfen, bevor er damit das Dorf infiziert.

In der kleinen Siedlung herrscht bei der Rückkehr der Jäger ausgelassene Freude und buntes Treiben. Über die Potenzprobleme des liebenswerten "Von kleinem Geist "(Jonathan Brewer) und seine keifende Schwiegermutter (Isabel Diaz), die lauthals einen Enkel verlangt, lacht der ganze Ort. "Pranke des Jaguars" scherzt glücklich mit seiner hochschwangeren Frau "Sieben" (Dalia Hernandez) und seinem kleinen Sohn Schnelle Schildkröte (Carlos Emilio Baez). Am Abend gibt es ein Festessen, bei dem sich alle ums Lagerfeuer versammeln, um einem alten Geschichtenerzähler (Espiridion Acosta Canche) zuzuhören, der ein beunruhigendes Thema aufwirft: die menschliche Gier.

Am nächsten Morgen schreckt "Pranke des Jaguars" von einer üblen Vorahnung gequält hoch, und sieht als Erster, wie feindliche Krieger die Waldsiedlung überfallen: Sie schlagen auf die schlaftrunkenen Dorfbewohner ein, stechen sie nieder und fesseln die Überlebenden. Voller Panik flüchtet "Pranke des Jaguars" mit seiner Familie zu einer Felsspalte, in die er seine Frau und den Sohn abseilen kann, bevor er in den Kampf eingreift.

Die fürchterlichen Holcane-Krieger, durchsiebt von Knochen-Piercings und übersät mit Tätowierungen und Narben, brauchen Sklaven für ihre gigantische Maya-Stadt. Deshalb nehmen ihr Anführer "Leitwolf" (Raoul Trujillo), sein Sohn und die anderen Kämpfer einen Großteil der Dörfler gefangen. Auch "Pranke des Jaguars" wird gefesselt und zusammen mit den restlichen Überlebenden zu einem Gewaltmarsch durch den Dschungel in die Maya-Stadt gezwungen.

Je näher die Karawane der Maya-Metropole kommt, desto verheerender sieht die Umgebung aus. Gerodete Wälder, verdorrte Felder, stinkende Abwässer, Verwüstungen aller Art. Die Erde blutet. Auf einer Lichtung stößt die Truppe auf ein seltsames Mädchen, das die Holcanes mit einer unheimlichen Weissagung verunsichert: Ihr Ende naht, wenn sich der Tag in Nacht verwandelt und ein Mann kommt, der den Jaguar bringt! In der Stadt angelangt, einem maßlosen Moloch aus Menschen, Lärm, Dreck und unüberschaubarem Gewimmel, werden einige der Dorfbewohner sofort als Sklaven angeboten. Die anderen bemalt man in einem Ritual mit blauer Farbe. "Pranke des Jaguars" und seine Leidensgenossen ahnen, dass das Schicksal noch eine größere Prüfung als die gerade überstandene Odyssee für sie bereithält.

Man führt sie zu einer riesigen Pyramide, auf deren Spitze ein Hohepriester (Fernando Hernandez Perez) die Sklaven der großen Gottheit Kukulkan opfert. Das Stadtvolk jubelt. Als "Pranke des Jaguars" auf den Altar gelegt wird und in Gedanken bei seiner Familie ist, geschieht es: Eine Sonnenfinsternis verdunkelt den Himmel. Kukulkan scheint zufrieden und "Pranke des Jaguars" entgeht dem sicher geglaubten Tod. Doch auf die Überlebenden wartet ein grausames Spiel. "Leitwolf" und die anderen Holcanes führen sie zu einer Arena, an dessen Ende ein Maisfeld beginnt, hinter dem der Dschungel liegt. Wer es schafft, dorthin zu flüchten, bevor ihn ein Speer durchbohrt, ein geschleuderter Stein den Schädel zerschmettert oder ein Pfeil trifft, ist frei. Die Freiheit vor Augen müssen einige der Dorfbewohner ihr Leben lassen, darunter "Von kleinem Geist", dem es mit letzter Kraft aber gelingt, "Pranke des Jaguars" Leben zu retten.

Bei seiner Flucht ins Maisfeld tötet dieser jedoch "Leitwolfs" Sohn. Außer sich vor Wut, schwärmt der Anführer mit seinen Kriegern aus, um "Pranke des Jaguars" zu fangen. Schwer verletzt gelangt dieser tatsächlich in den Dschungel. Auf vertrautem Terrain mobilisiert er seine letzten Kräfte, überwindet seine Ängste und wächst schier unglaublich über sich hinaus. Denn als ihm ein schwarzer Jaguar begegnet, weiß er, dass er der Mann aus der Prophezeiung ist. Dennoch steht ihm eine gnadenlose Hetzjagd bevor, ein ungleicher Kampf, bei dem ihm die Natur immer wieder zu Hilfe kommt. Aber wird er seine Gegner besiegen können, um seiner Familie zu retten? Seine Frau und sein Sohn sind immer noch in der Felsspalte gefangen, aus der sie ohne Hilfe nicht entkommen können…

Autor/Bearbeitung: Frank Ehrlacher

Update: 14.12.2006

Kommentare zum Film:



Alle Preisangaben ohne Gewähr, Stand: n.n.

 
© 1996 - 2018 moviemaster.de

Technische Realisation: "PHP Movie Script" 9.20; © 2002 - 2018 by Frank Ehrlacher

   powered by
   Moviemaster Logo

Anzeige


Filmtitel suchen
(8.455 Filme/DVDs)   

Person suchen
Neu im Kino
Neu auf DVD / Blu-ray
Neu im Pay-TV
Neu im TV
Film-Lexikon
Alle OSCAR®-Gewinner
Film-Specials
Film-Suchmaschine
Film-Charts
Impressum