FilmstreifenFilm - InfoFilmstreifen

American Psycho - Plakat zum Film

AMERICAN PSYCHO

("American Psycho")
(USA, 2000)

Regie: Mary Harron
Film-Länge: 102 Min.
 
"American Psycho" auf DVD bestellen
DVD:  20.25 EUR
"American Psycho" auf Blu Ray bestellen
Blu-ray:  56.45 EUR
 


 Kino-Start:
 07.09.2000

 DVD/Blu-ray-Start:
 05.09.2001

 Pay-TV-Start:
 27.11.2002

 Free-TV-Start:
 10.10.2004

"American Psycho" - Handlung und Infos zum Film:


Patrick Bateman (Christian Bale) hat alles, was er für ein perfekt inszeniertes Leben braucht: Reichlich Geld, Frauen - für das flüchtige Vergnügen, Phil Collins-Platten, Koks und Pornovideos, um den Alltag auch mal genießen zu können. Und, was vielleicht am wichtigsten ist: Er besitzt ein reichhaltiges Waffenarsenal, um jeden zu töten, der Batemans Selbstwertgefühl in die Quere kommt. Von denen gibt es im todschicken New York der Achtziger freilich jede Menge, und Bateman weiß sogar, woher seine Mordslust rührt: Er fühlt nichts, hat keine Emotionen. Also widmet er sich den "wichtigen" Dinge: Von der minutiösen Pflege seines Körpers über die wortkargen Treffen mit der Verlobten Evelyn Williams (Reese Witherspoon) bis zum Dummrumstehen in der Bar - es gibt nichts, was Bateman dem Zufall überläßt, wenn es darum geht, den Ansprüchen der Gesellschaft zu genügen.

Das können echte Gründe für Depressionen sein wie etwa die unerquickliche Tatsache, im besten Restaurant der Stadt keinen Tisch zu bekommen. Oder ein Bekannter, der Bateman auf der Herrentoilette nachstellt, was dessen Selbstverständnis wahrlich nicht verträgt. Aber auch kleine Ärgernisse treiben Bateman den Angstschweiß auf die Stirn - wenn etwa ein Mitglied seines sozialen Zirkels blütenweißere Visitenkarten austeilt. Das ist auch der Grund, weshalb Bateman den erfolgreicheren Kollegen Paul Allen (Jared Leto) umbringt und dabei darum bemüht bleibt, nicht das Innendesign seines Apartments in Mitleidenschaft zu ziehen. Ob sich Bateman schon vieler Problemfälle derart konsequent kapital entledigt hat, weiß er vielleicht selbst nicht mehr genau, doch das Verschwinden Allens ruft diesmal den Detective Donald Kimball (Willem Dafoe) auf den Plan. Aber auch das beschäftigt Bateman nicht lange. Jedoch hat es fast den Anschein, als wolle er als enttarnt werden, wenn er das Apartment von Paul Allen als Ausgangspunkt seiner nächsten Amokläufe benutzt. Hier muss auch eine die Prostituierte Christie (Cara Seymour) mit ihrem Leben dafür bezahlen, nicht auf ihren Instinkt gehört zu haben...

Der Roman "American Psycho" von Bret Easton Ellis wurde von Anfang an kontrovers diskutiert. Schon bald stand auch Hollywood auf der Matte, um sich die Filmrechte zu angeln. Als Darsteller der Hauptrolle hatten die Produzenten bereits Leonardo DiCaprio verkündet, als der ihnen nach seinem "Titanic"-Erfolg wieder absprang - wahrscheinlich eine weise Entscheidung, denn viel schauspielerisches Format, wie man nach dem Plot denken konnte, hätte DiCaprio hier nicht zeigen können. Es steht mehr der tumbe Horror-Schock-Effekt im Vordergrund, wenn Bateman aus heiterem Himmel wieder einmal einen grausamen Mord begeht. Insgesamt nicht sehr gelungen umgesetzt...


Die Redaktions-Wertung:40 %

Autor/Bearbeitung: Frank Ehrlacher

Update: 05.11.2005

Kommentare zum Film:



Alle Preisangaben ohne Gewähr, Stand: n.n.

 
© 1996 - 2017 moviemaster.de

Technische Realisation: "PHP Movie Script" 9.20; © 2002 - 2017 by Frank Ehrlacher

   powered by
   Moviemaster Logo

Anzeige


Filmtitel suchen
(8.252 Filme/DVDs)   

Person suchen
Neu im Kino
Neu auf DVD / Blu-ray
Neu im Pay-TV
Neu im TV
Film-Lexikon
Alle OSCAR®-Gewinner
Film-Specials
Film-Suchmaschine
Film-Charts
Impressum