FilmstreifenFilm - InfoFilmstreifen

Alles auf Zucker! - Plakat zum Film

ALLES AUF ZUCKER!

(D, 2004)

Regie: Dani Levy
Film-Länge: 90 Min.
 
"Alles auf Zucker!" auf DVD bestellen
DVD:  11.97 EUR
  


 Kino-Start:
 06.01.2005

 DVD/Blu-ray-Start:
 29.09.2005

 Free-TV-Start:
 23.09.2005

"Alles auf Zucker!" - Handlung und Infos zum Film:


Jakob Zuckermann (Henry Hübchen) ein Jude? "Mit dem Club habe ich nichts zu tun", verkündet "Jaeckie" Zucker voller Inbrunst. Doch da irrt er sich. Denn dem zu DDR-Zeiten beliebten Sportreporter und Lebemann steht das Wasser bis zum Hals: Der Gerichtsvollzieher droht mit Knast und seine Frau Marlene (Hannelore Elsner) mit Scheidung. Für den gewitzten Billardspieler gibt es nur noch eine Hoffnung: Das mit 100.000 € dotierte "European Pool Turnier".

Doch unmittelbar vor Turnierbeginn stirbt Jaeckies Mutter. Und Mammes Testament hält eine besondere Überraschung parat: Das Erbe fällt ihnen nur dann zu, wenn sich die seit über 40 Jahren verfeindeten Söhne Samuel (Udo Samel) und Jakob versöhnen – und wenn sie samt ihrer Familien das jüdische Gesetz einhalten und sieben Tage strengste Totenwache halten. Während Marlene einen Crashkurs in Sachen jüdischer Tradition absolviert und die orthodoxe Verwandtschaft mit koscheren Häppchen versorgt, gibt es für Jaeckie ein ganz anderes Problem – das Billardturnier wurde soeben eröffnet...

"Alles auf Zucker" war einer der Überraschungen des Deutschen Films 2004/2005: Eigentlich "nur" als TV-Produktion für den "Westdeutschen Rundfunk" gedreht, entdeckten die Verantwortlichen bald, dass der Stoff auch für die große Leinwand taugt und setzten recht kurzfristig eine Kinoauswertung an. Mit Erfolg: Dani Levys humorvoller Film wurde nicht nur zum Hit an den Kinokassen, 2005 wurde er auch gleich zehn Mal für den Deutschen Filmpreis "Lola" nominiert und durfte ihn gleich sechs Mal mit nach Hause nehmen. Das Erfolgsgeheimnis liegt sicher an der flotten Art, in der Dani Levy die Geschichte erzählt, in der Unterschiedlichkeit der Charaktere, insbesondere Udo Samel und auch Hannelore Elsner kontrastieren gut mit der Hauptfigur – und natürlich in der Art und dem Charme, mit dem Henry Hübchen den "Zucker" spielt.


Die Redaktions-Wertung:65 %

Autor/Bearbeitung: Frank Ehrlacher

Update: 03.06.2006

Kommentare zum Film:



Alle Preisangaben ohne Gewähr, Stand: n.n.

 
© 1996 - 2018 moviemaster.de

Technische Realisation: "PHP Movie Script" 9.20; © 2002 - 2018 by Frank Ehrlacher

   powered by
   Moviemaster Logo

Anzeige


Filmtitel suchen
(8.455 Filme/DVDs)   

Person suchen
Neu im Kino
Neu auf DVD / Blu-ray
Neu im Pay-TV
Neu im TV
Film-Lexikon
Alle OSCAR®-Gewinner
Film-Specials
Film-Suchmaschine
Film-Charts
Impressum