FilmstreifenFilm - InfoFilmstreifen

Affären a la carte - Plakat zum Film

AFFäREN A LA CARTE

("Le code a changer")
(F, 2009)

Regie: Daniele Thompson
Film-Länge: 100 Min.
 
"Affären a la carte" auf DVD bestellen
DVD:  8.99 EUR
  


 Kino-Start:
 16.07.2009

 DVD/Blu-ray-Start:
 18.02.2010

 Free-TV-Start:
 26.09.2011

"Affären a la carte" - Handlung und Infos zum Film:


Der 21. Juni, Fest der Musik und Frühlingsanfang in Paris, seidige Luft mit einer Prise Erotik, Sehnsucht und Sex. Eine gute Gelegenheit, die Freunde einzuladen für einen netten Abend. ML (Karin Viard) und Piotr (Dany Boon) bereiten das festliche Dinner vor - einkaufen, Tisch decken, Blumendekoration, die Scheidungsanwältin und ihr Mann, der gerade seinen Job verloren hat, sind nervös. Alles soll perfekt sein. Nach und nach trudeln die Gäste ein, Küsschen hier, Küsschen da – Lucas (Christopher Thompson), Anwalt und zukünftiger Geschäftspartner von ML und seine gelangweilte Frau Sarah (Emmanuelle Seigner), die sich auf der Hinfahrt noch heftig zanken, MLs Schwester Juliette (Marina Hands) mit ihrem Freund Erwann (Patrick Chesnais) im Schlepptau, Krebsarzt Alain (Patrick Bruel) und seine Gattin, die Gynäkologin Mélanie (Marina Fois), die Flamencolehrerin Manuela (Blanca Li), die ML nach dem Tanzkurs auf die letzte Minute eingeladen hat und der etwas farblose Junggeselle Jean-Louis (Laurent Stocker), Architekt der blitzneuen Küche. Und da ist auch noch Papa Henri (Pierre Arditi), der ganz zufällig auftaucht und von der nicht gerade begeisterten ML in ein Zimmer abgeschoben wird, um Kontroversen mit ihrer Schwester zu vermeiden, die mit ihrem Vater seit Jahren kein Wort redet.

Im schicken Ambiente ist angerichtet. Nicht nur die von Piotr fabrizierten delikaten Spezialitäten locken, sondern auch das galante Geplänkel. Doch zwischen den opulenten Gängen schleicht sich Unbehagen und Unsicherheit ein, brutale Wahrheiten ersetzen charmantes Parlieren, und wenn Sarah in Piotr einen alten Seelenfreund wieder findet und beim verstohlenen Kuss die Hormone Tango tanzen, steht der Abend kurzfristig auf der Kippe. Aber nicht nur deswegen. Während der gediegenen Konversation spielen sich alle Beteiligten etwas vor, kleine Lügen und große Geheimnisse halten die bourgeoise Gesellschaft am Laufen. Beim "vin rouge" löst sich die Zunge, kommt es beim verbalen Florett zu unvorhergesehenen Geständnissen, unterschwelligen Bösartigkeiten und zur Begleichung offener Rechnungen, aber alles mit geübter Grandezza, auch wenn die verbalen Pfeile gezielt ins Schwarze treffen. ML möchte vor ihrem zukünftigen Kanzleipartner Lucas brillieren und deklassiert Piotr, Mélanie denkt permanent an ihren gut gebauten Jockey-Liebhaber, ihr Mann will durch aufgesetzte Fröhlichkeit Tod und Krankheit in der Klinik entfliehen und Manuela plappert von Tapas und "Interkulturalität".

Wenn's gar zu langweilig wird, wechselt man das Thema und diskutiert lapidar die Käse-Qualität. Erwann entflieht der bürgerlichen Show und lästert mit dem fast gleichaltrigen Vater seiner Freundin über die degenerierte Generation der 40Jährigen, die schrecklich gesund lebt, statt das Leben exzessiv zu genießen. Nostalgie kommt auf beim heißen Sound der 60er Jahre, zum Entsetzen von Juliette legen die beiden Oldies einen rasanten Rock`n`Roll aufs Parkett, von dem die Jungen nur träumen können. „Forever young“. Der Abend endet in Harmonie und die Gäste beteuern ohne zu erröten, wie wunderbar alles war – das Essen, die Atmosphäre, die Diskussionen. Auf der Nachhausefahrt wird dagegen Tacheles geredet.

Ein Jahr später plant ML eine Neuauflage des Dinners mit Freunden. Viel hat sich geändert, ein Autounfall die Liebespläne von Mélanie zerstört, die an der Seite des sie anbetenden Alain im Rollstuhl sitzt, Piotr und Sarah, die ihren Mann verlassen hat, lieben sich leidenschaftlich und möchten für immer und ewig zusammen bleiben, Lucas will mit MLs professioneller Hilfe eine harte Scheidung von der Untreuen durchziehen, Juliette schließt Frieden mit ihrem Vater, Manuela hat den Krebs überwunden. Es könnte weitergehen wie immer. Aber dann stellt Melanie bei ML eine Schwangerschaft fest - mit 42 Jahren. Da werden die Karten noch einmal neu gemischt. Kein Herz-Ass für Piotr, der die Chance auf ein neues Leben mit Sarah vermasselt hat. Aber auch kein Grund für Trauer und Bedauern, alle feiern den Sommeranfang versöhnlich und ausgelassen, mit einem Schuss leichter Melancholie. Schließlich erhält jeder eine zweite Chance...

Autor/Bearbeitung: Frank Ehrlacher

Update: 31.05.2009

Kommentare zum Film:



Alle Preisangaben ohne Gewähr, Stand: n.n.

 
© 1996 - 2018 moviemaster.de

Technische Realisation: "PHP Movie Script" 9.20; © 2002 - 2018 by Frank Ehrlacher

   powered by
   Moviemaster Logo

Anzeige


Filmtitel suchen
(8.455 Filme/DVDs)   

Person suchen
Neu im Kino
Neu auf DVD / Blu-ray
Neu im Pay-TV
Neu im TV
Film-Lexikon
Alle OSCAR®-Gewinner
Film-Specials
Film-Suchmaschine
Film-Charts
Impressum